Vor dem wichtigen Auswärtsspiel in Westfalen gegen Borussia Dortmund muss der Hamburger SV kurzfristig auf zwei weitere Kräfte verzichten. Neben Kyriakos Papadopoulos, der gelbgesperrt zusehen muss, werden auch Lewis Holtby und Luca Waldschmidt nicht zur Verfügung stehen.


Nur ein Sieg aus den vergangenen zehn Spielen beschreibt, wie prekär die Situation erneut beim Hamburger SV ist. Zwar konnte der neue Coach Bernd Hollerbach in den letzten beiden Spielen zwei Punkte sammeln, ein wirklicher Befreiungsschlag lässt aber immer noch auf sich warten.


Man kann das 1:1 am vergangenen Wochenende gegen Hannover 96 sowohl als glücklichen Punktgewinn als auch als Sieg für die Moral ansehen, wo man sich letztlich in der Schlussphase immerhin noch belohnen konnte. Dennoch tritt der Dino auf der Stelle und bleibt mit 17 Punkten auf Rang 17 nach wie vor akut abstiegsbedroht.


Am Samstag steht die schwere Aufgabe beim BVB an, der unter dem neuen Coach Peter Stöger wieder in die Spur gefunden hat, was die Ergebnisse angeht. Als hingen die Trauben im nördlichen Ruhrpott nicht eh schon hoch genug, muss Bernd Hollerbach nun auch noch Lewis Holtby und Luca Waldschmidt ersetzen.


Holtby hat sich lauf Bild-Zeitung eine Grippe eingefangen und ist daher nicht fit für das Spiel gegen die Schwarz-Gelben. Waldschmidt hingegen laboriert an Problemen mit der Ferse und soll deshalb ebenfalls nicht zur Verfügung stehen. Wie Bernd Hollerbach den Kader schließlich auffüllen wird, ist aber noch nicht klar.