Knapp zwei Jahre ist es her, dass die 'Foxes' aus Leicester auf ihrem Weg zur Sensationsmeisterschaft 2015/16 bei Verfolger Manchester City mit 3:1 gewannen und somit die Weichen für eines der modernsten Fußballmärchen stellten. Es dürfte auch einer der Tage gewesen sein, von denen Riyad Mahrez noch in dreißig Jahren zu erzählen weiß. 


Rund zwanzig Meter vor dem Tor der Gastgeber nahm Mahrez das Leder an, ließ per Übersteiger die Defensive der 'Citizens' aussteigen und schoss zum umjubelten 2:0 ein. Damals wie heute ist Mahrez einer der Fixpunkte im Offensivspiel Leicesters. Und auch wenn der Ex-Meister inzwischen in anderen Tabellengefilden anzutreffen ist, ist Mahrez‘ Sahnestück von damals vielen Fans noch immer präsent.

Nachdem Mahrez zuletzt aufgrund seines Trainings-Streiks zweimal nicht im Kader der 'Foxes' stand, kehrte der Algerier nun ins Teamtraining zurück und wird aller Voraussicht nach am Wochenende wieder Bestandteil des Teams sein. Der Gegner? Natürlich Manchester City. Das von Pep Guardiola trainierte Starensemble hat seit dem zweiten Spieltag zu Hause keine Punkte mehr abgegeben und gilt nicht zu Unrecht als Europas Mannschaft der Stunde.

Um im Etihad Stadium zu bestehen, bräuchte es also schon eine mehr als bemerkenswerte Leistung – und einen Mahrez in Topform. Mit 16 Scorerpunkten (8 Tore, 8 Vorlagen) gehört der inzwischen 26-Jährige noch immer zu den torgefährlichsten Akteuren der Liga. Und er weiß, wie man Manchester City ärgern kann...