Seit November fehlt Thiago dem FC Bayern, jetzt meldet er sich zurück. Pünktlich bevor die Saison in ihre heiße Phase geht, ist der Spanier wieder ein vollständiger Bestandteil des Teamtrainings. Auch wenn der 26-Jährige so schnell wie möglich zurück in die Startelf stoßen möchte, tritt Trainer Jupp Heynckes auf die Bremse.


Gegenüber ​FC Bayern.tv News gab Thiago nach seinem ersten Mannschaftstraining am Mittwoch Einblick in seinen aktuellen Gesundheitszustand. Die Worte des Filigrantechnikers dürften jedem Fan des deutschen Rekordmeisters den Tag versüßen: "Ich fühle mich sehr gut. Jetzt kommt die beste Phase der Saison."

Allerdings wird Thiago aller Voraussicht nach noch etwas warten müssen, bis er seinen Teamkollegen auf dem Platz helfen kann. Der Grund: Jupp Heynckes möchte seinen Mittelfeldakteur Schritt für Schritt integrieren. "Der Spieler ist zu wertvoll, jetzt einen Fehler zu machen."


Heynckes tritt auf die Bremse: "Eine Wiederverletzung wäre furchtbar"


Damit ist klar, dass sich der ehemalige Spieler des FC Barcelona noch ein wenig gedulden muss. Heynckes bringt die Erfahrung mit, um solch eine Situation einschätzen zu können. "Er kann noch ein ganz wichtiges Element in unserem Spiel sein. Eine Wiederverletzung wäre furchtbar", weiß der Bayern-Coach.

FBL-GER-BUNDELIGA-MUNICH-HOFFENHEIM

Jupp Heynckes möchte bei Thiago nichts riskieren.


Bevor die Saison in die entscheidende Phase geht, können die Roten einen fitten Thiago natürlich gut gebrauchen. "Eine Verletzung kommt nie zu einem guten Zeitpunkt", erinnert sich der 26-Jährige an seine Blessur, die er sich im Rahmen des Champions-League-Spiels gegen den RSC Anderlecht zugezogen hatte. 


Wenn man bedenkt, dass die Highlights in der Königsklasse erst noch anstehen, kann man schon von einem verhältnismäßig guten Zeitpunkt für eine Verletzung sprechen - davon ausgehend, dass es nahezu jeden Spieler einmal erwischt. Thiago hat das Ganze nun (hoffentlich) bereits hinter sich ...