​Borussia Dortmunds Cheftrainer Peter Stöger gab bereits zu Beginn der heutigen Pressekonferenz bekannt, dass Raphael Guerreiro aufgrund von muskulären Problemen gegen den HSV ausfallen wird. Fraglich sind zudem zwei weitere wichtige Akteure.

Der 24-jährige ​​Guerreiro, der schon den Großteil der Saison verletzungsbedingt verpasste, fehlte bereits beim gestrigen Training. Marco Reus und Mario Götze waren hingegen zuletzt Teil des Teamtrainings.


Während Götze nur kurzfristig an Rückenproblemen laborierte, hat Reus mittlerweile seinen Kreuzbandteilriss komplett auskuriert und kann schon seit einiger Zeit am Mannschaftstraining teilnehmen. 

Stöger möchte jedoch bei den beiden erst am Freitag eine Entscheidung über eine Kader-Rückkehr treffen. BVB-Fans würden sich vor allem über eine Reus-Rückkehr freuen, der in dieser Saison noch keine einzige Partie bestritt.

"Er kann ein Spiel gravierend verändern aufgrund seiner Qualität. Ich möchte ihn aber nicht in eine Ecke hineindrängen", sagte Stöger über den 28-jährigen Offensiv-Allrounder, der noch darauf hofft, sich für einen WM-Kaderplatz empfehlen zu können.


Neben Guerreiro wird mit Marcel Schmelzer ein weiterer Linksverteidiger fehlen. Der BVB-Kapitän fehlte in den letzten Wochen aufgrund einer Wadenverletzung. Obwohl er mittlerweile mit der Mannschaft trainieren kann, ist er laut Stöger noch keine Option für den Kader.