​Im Moment vergeht kein Tag, an dem nicht irgendeine englische Zeitung darüber spekuliert, wann Antonio Conte beim FC Chelsea entlassen wird. Der Telegraph berichtet nun sogar, dass der Nachfolger des Italieners bereits feststeht. Es soll eine mündliche Einigung mit Luis Enrique geben.


Der frühere Barca- und Roma-Coach ​gilt schon lange als Wunschkandidat von Besitzer Roman Abramowitsch. Das Werben des russischen Oligarchen scheint nun von Erfolg gekrönt. Angeblich konnte mit Enrique eine mündliche Einigung geben, der 47-Jährige soll sein neues Amt im Sommer antreten. Aus Enrqiues Umfeld will der Telegraph außerdem erfahren haben, dass dieser bereits Vorkehrungen für einen baldigen Umzug treffe. und unbedingt in der Premier League gegen Mourinho und Guardiola antreten wolle. 


Für den nicht gerade unwahrscheinlichen Fall, dass Conte bereits vor dem Ende der laufenden Saison entlassen wird, bräuchte Chelsea allerdings eine Übergangslösung. Das Trainerteam, mit dem Enrique normalerweise zusammenarbeitet, steht momentan noch bei Celta Vigo unter Vertrag und wird mitten in der Rückrunde mit Sicherheit keine Freigabe für einen Wechsel erhalten. Auch hier werfen englische Medien bereits einen Namen in den Ring: Guus Hiddink soll sich als Interimstrainer bis Saisonende um die 'Blues' kümmern. Für den Niederländer wäre es das dritte Engagement an der Stamford Bridge, wo er bereits 2008/09 und 2015/16 übergangsweise die Geschicke leitete.