Mit einem verdienten ​3:0-Heimerfolg gegen den 1. FSV Mainz 05 machte Eintracht Frankfurt am Mittwochabend den Einzug ins DFB-Pokal-Halbfinale perfekt. In der 62. Spielminute sorgte Omar Mascarell mit einem sehenswerten Treffer zum 3:0 für die Entscheidung. Cheftrainer Niko Kovac hatte nach der Partie viele lobende Worte für den defensiven Mittelfeldspieler übrig.


Im letztjährigen DFB-Pokal-Halbfinale musste Mascarell wegen Problemen an der Achillessehne ausgewechselt werden. Im vergangenen Juli unterzog sich der Spanier einer Operation, die eine mehrmonatige Pause nach sich zog. Beim Rückrundenauftakt gegen den SC Freiburg feierte der 25-Jährige sein Comeback. 


Nach seiner langen Verletzungspause präsentierte sich der Rechtsfuß in einer starken Verfassung. "Er hat die sechs Monate wirklich richtig hart gearbeitet und ist in einem Topzustand", wird Kovac vom Onlinemagazin SGE4EVER zitiert. "Er war vorher schon in einem guten Zustand, aber jetzt ist er nochmal eine Klasse besser, was die körperliche Fitness angeht. Die spielerische Qualität ist top, top, top", schwärmte der SGE-Coach. 

Eintracht Frankfurt v 1. FSV Mainz 05 - DFB Cup

Omar Mascarell bejubelt seinen Treffer zum 3:0


Mascarell stand in den letzten fünf Pflichtspielen jeweils in der Anfangsformation. Am Mittwochabend hat der Spanier einmal mehr unter Beweis gestellt, wie wichtig er für die Eintracht ist. Der ehemalige Madrilene überzeugte nicht nur durch eine starke Leistung im defensiven Mittelfeld, sondern glänzte auch als Torschütze zum 3:0. Für den Sechser war es der erste Pflichtspieltreffer im SGE-Trikot. 

"Ich bin sehr froh, dass ich mit meinem ersten Tor für die Eintracht der Mannschaft helfen konnte, das Spiel zu gewinnen und dass wir damit im Halbfinale stehen", gab der 25-Jährige zu Protokoll. Von seinem Cheftrainer erhielt der Rechtsfuß ein Sonderlob. "Omar ist für mich ein Gedicht. Ich habe auch auf der Position gespielt und weiß, wie schwierig das ist. Er macht das außerordentlich gut", betonte Kovac. 


Mascarell vor Abschied im Sommer?


Unklar ist derzeit, ob der Defensivspieler auch in der kommenden Saison für die Hessen auflaufen wird. Real Madrid sicherte sich beim Verkauf im Sommer 2016 eine Rückkaufoption, die sich laut Informationen der spanischen Zeitung Mundo Deportivo auf vier Millionen Euro Ablöse belaufen soll. Medienberichten zufolge wollen die Königlichen ​den Spanier zurückholen, um ihn anschließend mit Profit weiterzuverkaufen.