Nachdem er beim Pokalspiel am Dienstag verletzt runter musste, konnte Thomas Müller am Donnerstagmorgen wieder mit der Mannschaft trainieren. Der Angreifer hatte sich im Duell mit dem SC Paderborn eine Oberschenkelprellung zugezogen und musste in der 32. Minute ausgewechselt werden. Auch David Alaba, der kurz vor Spielende noch einmal behandelt werden musste, war bei der morgendlichen Einheit wieder mit von der Partie.

Beim ​6:0-Sieg im DFB-Pokalviertelfinale war für Bayern-Stürmer Thomas Müller schon vor Ablauf der ersten Halbzeit Schluss. Nachdem der 28-Jährige vor dem 1:0-Führungstreffer (18. Minute) einen Schlag abbekommen hatte, musste er in der 32. Minute ausgewechselt werden.


Auch Linksverteidiger David Alaba verletzte sich kurz vor Spielende und musste behandelt werden, heute gab es dann allerdings Entwarnung. Beide Akteure standen am Donnerstag beim Teamtraining wieder auf dem Platz und dürften für kommenden Samstag wieder einsatzfähig sein.


Zum Top-Spiel des 22. Spieltages empfangen die Münchener am Abend (18:30 Uhr) den FC Schalke 04. Eine Partie, die auch in der nächsten Runde des DFB-Pokals wieder möglich ist, denn mit einem ​1:0-Sieg über Wolfsburg komplettierten die Knappen am Mittwochabend das Halbfinale.