​Die Krise beim VfL Bochum spitzt sich weiter zu, die Nerven liegen blank. Wie die Blau-Weißen am Mittwochabend mitteilten, wurden Sportvorstand Christian Hochstätter und Chefcoach Jens Rasiejewski mit sofortiger Wirkung entlassen!


Mit 23 Punkten Punkten liegt der VfL derzeit nur drei Zähler vor einem direkten Abstiegsrang - daher wechseln die Westfalen bereits zum zweiten Mal den Trainer. Nachdem Ismail Atalan nach verpatztem Saisonstart die Koffer packen musste, wurde nun auch sein Nachfolger Jens Rasiejewski entlassen. Bereits in den vergangenen Tagen hatte es Gerüchte gegeben, dass sich die Bochumer nach einem neuen Trainer umsehen.

Doch nicht nur Rasiejewski muss gehen: Auch der umstrittene Sportvorstand Christian Hochstätter wurde von seinen Aufgaben entbunden. Er wird von Sebastian Schindzielorz beerbt.


"Diesen Entschluss haben wir uns nicht leicht gemacht. Wir sind uns aber bewusst, dass wir im Kampf um den Klassenerhalt vor einem bedeutenden Spiel gegen Darmstadt stehen, für das wir alle Kräfte bündeln müssen. Diese Partie hat für uns höchste Priorität. Es geht einzig und allein um den VfL Bochum 1848", erklärt der Aufsichtsratsvorsitzender Hans-Peter Villis.