​Bei der heutigen Pokal-Partie gegen Eintracht Frankfurt fehlen dem 1. FSV Mainz 05 vier Akteure. Levin Öztunali fällt wie erwartet mit einer Sprunggelenksverletzung aus. Und neben den zuvor noch als fraglich eingestuften Akteuren fällt auch noch Robin Zentner aus. 

Stürmer Yoshinori Muto fehlt wegen Rückenproblemen, dadurch darf Neuzugang Anthony Ujah erstmals in die Startelf rücken. Für Jean-Philippe Gbamin wurde Alexander Hack ​​aufgestellt. Und Robin Zentner, der überraschend wegen einer Augapfel-Prellung ausfällt, wird durch Rene Adler ersetzt.


Der ehemalige DFB-Keeper kommt somit zu seinem langersehnten Comeback, das eigentlich nicht so früh angesetzt war. Cheftrainer Sandro Schwarz musste jedoch wegen der kurzfristigen Verletzung Zentners improvisieren. Es ist Adlers erste Partie nach 106 Tagen. 

Überraschend ist auch der Einsatz von Karim Onisiwo. Der österreichische Flügelspieler absolvierte in dieser Saison nur 40 Minuten auf dem Spielfeld, da er wegen einer Schulterluxation lange fehlt. Wird Mainz 05 mit dieser Elf im Pokal-Viertelfinale bestehen?