Die neue Trainer-Generation - Diese Spieler wurden inzwischen Trainer

Es gibt nur wenige Trainer, die nicht auch auf eine Karriere als Spieler zurückblicken. Nach jahrelanger Zeit des Beobachtens, ist ein natürlicher Schritt in der Entwicklung eines Fußballers, sich nach der aktiven Karriere an die Seitenlinie zu stellen. Diese Spieler sind mittlerweile in die Coaching-Zone gewechselt:

1. Daniel Bierofka

Daniel Bierofka galt einst als größtes Mittelfeldtalent im deutschen Fußball. Über 1860 München führte ihn sein Weg zu Bayer Leverkusen, dem VfB Stuttgart und wieder zurück zu den Löwen. Im vergangenen Sommer übernahm er das Amt des Cheftrainers bei 1860 und ist nun auf dem besten Weg zum Aufstieg in die dritte Liga.

2. Pal Dardai

14 Jahre spielte Pal Dardai für Hertha BSC. Zwischen 1997 und 2011 absolvierte der Ungar 286 Bundesligaspiele für die 'alte Dame' (17 Tore, 12 Assist). Im Februar 2015 übernahm der 41-Jährig völlig überraschend das Amt des Cheftrainers und etablierte die Hertha im Mittelfeld.

3. Niko Kovac

Auch Niko Kovac stand schon für die Hertha auf dem Platz. Auch das Trikot von Bayer Leverkusen, den Hamburger SV und den FC Bayern trug der heutige Coach von Eintracht Frankfurt. Kovac versuchte sich zunächst als Nationalcoach Kroatiens. Seit 2016 leitet er die Geschicke der 'Adler'.

4. André Breitenreiter

144 Spiele, 28 Tore, 8 Vorlagen - so die Bundesligabilanz von André Breitenreiter. Der 44-Jährige stürmte u.a. für den VfL Wolfsburg, Unterhaching und den Hamburger SV. Seit Anfang 2017 ist der ehemalige Kicker Cheftrainer von Hannover 96.

5. Jeff Strasser

Der Luxemburger absolvierte 194 Bundesligaspiele (10 Tore, 13 Vorlagen) für den 1. FC Kaiserslautern und Borussia Mönchengladbach. Im Herbst übernahm er den Cheftrainerposten bei den 'Roten Teufeln'. Aufgrund gesundheitlicher Probleme musste er sich jedoch zunächst aus dem aktiven Geschäft zurückziehen.

6. Markus Anfang

Leverkusen, Schalke, Düsseldorf, Kaiserslautern - Markus Anfang kam während seiner Spielerkarriere ganz schön rum. 2010 übernahm der 43-Jährige seinen ersten Trainerjob bei Kapellen-Erft. Seit 2016 ist der gebürtige Kölner Coach von Holstein Kiel und steht mit den Störchen aktuell kurz vorm Aufstieg.

7. Patrick Helmes

Zahlreiche Verletzungen warfen den Spieler vom 1. FC Köln und Bayer Leverkusen immer wieder zurück, sodass sich der 33-Jährige im Jahr 2015 dazu entschied, die Fußballschuhe an den Nagel zu hängen. Nach einer Anstellung als Co-Trainer bei Rot-Weiß Erfurt ist er nun Chefcoach der zweiten Mannschaft des 1. FC Köln.

8. Torsten Frings

14 Jahre lang kickte Torsten Frings als Spieler von Werder Bremen, Borussia Dortmund und Bayern München in der Bundesliga. Im letzten Jahr übernahm er den Posten des Cheftrainers beim SV Darmstadt 98 - und stieg ab. Seit dem 9. Dezember ist der 41-Jährige vereinslos.

9. Willy Sagnol

Willy Sagnol stand in 184 Bundesligaspielen für den FC Bayern auf dem Platz, holte zahlreiche Meisterschaften und Pokalsiege und 2001 sogar die Champions League. In dieser Saison saß der Franzose sogar für einen Spieltag als Trainer auf der Bayern-Bank. Zuvor war er bereits für zwei Jahre bei Girondins Bordeaux.

10. Valerien Ismael

Bremen, Bayern, Hannover - Valerien Ismael gewann je zweimal die deutsche Meisterschaft und den DFB-Pokal. 2014 wurde er Trainer des 1. FC Nürnberg, in der letzten Saison übernahm er für 13 Spiele die Verantwortung beim VfL Wolfsburg. Aktuell ist der Franzose aber vereinslos.