​Der 1. FC Union Berlin muss sich überraschend inmitten der Saison von Damir Kreilach verabschieden. Wie nämlich der Verein am Mittwoch offiziell bekannt gab, wechselt der Kroate in die amerikanische MLS.

​​Mit dem Wechsel zum amerikanischen Erstligisten Real Salt Lake City erfüllt sich Kreilach nach eigenen Angaben einen langersehnten Traum: "Ich habe in meinen bisher 10 Profijahren für zwei Vereine gespielt, Rijeka und Union. Jetzt hat sich die Chance geboten, einen Traum wahr werden zu lassen und mit meiner Familie nach Amerika zu gehen. Deshalb bin ich Union sehr dankbar, dass ich diese Möglichkeit nutzen darf. Ich weiß, dass das nicht selbstverständlich ist."


Um den Transfer zu ermöglichen, hat der Zweitligist den bis 2019 laufenden Vertrag Kreilachs vorzeitig aufgelöst. Der 28-jährige Mittelfeldspieler, der seinen Stammplatz inmitten der Hinrunde verlor, bestritt in der bisherigen Saison 21 Pflichtspiele für die 'Eisernen.'