​Trotz der schwachen Ergebnisse in den letzten Wochen darf Antonio Conte beim FC Chelsea weiter im Amt bleiben. Das meldet die seriöse und stets vertrauenswürdige BBC.


Nach drei Niederlagen in den letzten vier Pflichtspielen gab es nicht wenige Fans, die das Ende der Ära von Antonio Conte befürchteten. Doch trotz der 1:4-Niederlage gegen den FC Watford, die gegen Spielende einem Offenbarungseid glich, wird der FC Chelsea laut BBC am italienischen Chefcoach festhalten.

Offenbar vertraut man an der Stamford Bridge weiterhin auf die Fähigkeiten des 48-Jährigen, der die Blues in der vergangenen Saison immerhin souverän zur Meisterschaft führte und derzeit mit seinem Team den vierten Tabellenplatz in der Premier League belegt. 


Die Zukunft des ehemaligen Juve-Trainers dürfte in erster Linie davon abhängen, wie man sich im Achtelfinale der Champions League gegen den FC Barcelona präsentiert.