​Bundesliga-Vizemeister RB Leipzig hat am Dienstagnachmittag die Weichen für die Zukunft gestellt und gleich drei neue Personalentscheiden getroffen. Neben einem Ersatz für den zum 1. FC Köln abgewanderten Frank Aehlig wurde sowohl ein neuer Head of Recruitment and Development als auch ein Nachfolger für Chefscout Johannes Spors vorgestellt. 


Wie RB Leipzig bekannt gab, wird Paul Mitchell ab sofort der neue Head of Recruitment and Development bei den Sachsen. "Ich freue mich sehr darüber, dass Paul ab sofort in Leipzig sein wird. Die Ergebnisse seiner Arbeit in Southampton und Tottenham sind beeindruckend", begrüßte Sportdirektor Ralf Rangnick den Neuankömmling auf der Pressekonferenz am Dienstagnachmittag. Auch Mitchell freut sich auf die neue und spannende Aufgabe beim ambitionierten Bundesligisten. "Es ist eine große Ehre und ein Privileg für mich, hier in Leipzig arbeiten zu dürfen. Ich bin fasziniert von den Möglichkeiten, die es hier gibt. Wir werden unsere Fähigkeiten zusammenwerfen und den Verein damit so gut wie möglich weiterentwickeln", so der 36-Jährige. 



Neben Mitchell stellte Rangnick zudem Benjamin Ehresmann als neuen Chefscout vor. Der 31-Jährige war zuletzt bei Partnerklub Red Bull New York tätig und ersetzt beim Vizemeister Johannes Spors, der bereits Ende letzten Jahres zum Bundesliga-Dino Hamburger SV wechselte und dort neuer Scoutingchef und Kaderplaner ist. 


Auch die Stelle des zum 1. FC Köln gewechselten Sportkoordinators Frank Aehlig wurde mit René Grotus (zuletzt Assistent Sport beim Tabellenführer der 2. Bundesliga Fortuna Düsseldorf) adäquat neu besetzt.