​Der Hamburger SV hat nach den sportlich enttäuschenden letzten Jahren im Rahmen der Hauptversammlung einen neuen Aufsichtsrat präsentiert. Wie der Bundesliga-Dino am Dienstag bekannt gab, hat die Hauptversammlung der HSV Fußball AG das Kontrollgremium für die nächsten fünf Jahre gewählt.  


Wie der Verein auf seiner offiziellen Webseite mitteilte, ist Michael Krall ab sofort neuer Vorsitzender des neuen Aufsichtsrats des Bundesligisten Hamburger SV. Sein Stellvertreter ist Vereinspräsident Jens Meier. Dies wurde am Dienstag in den Räumlichkeiten des Volksparkstadions im Rahmen der Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2016/17 beschlossen. 



"Die Aktionäre haben uns heute ihr Vertrauen ausgesprochen. Wir sind uns der Bedeutung der Aufgabe bewusst und beginnen morgen mit der Arbeit", so Kralls erste Worte als neuer Aufsichtsratschef des aktuellen Tabellenvorletzten der Bundesliga.


Die fünf vom amtierenden Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Michael Krall, Felix Goedhard, Marcell Jansen, Max-Arnold Köttgen sowie Dr. Andreas C. Peters wurden einstimmig gewählt. Zudem wird das Kontrollorgan von HSV-Präsident Jens Meier komplettiert. Der neue Aufsichtsrat wird ab sofort und für die kommenden fünf Jahre im Amt sein. Schon vor der Wahl des neuen Aufsichtsrates hatten die drei bisherigen Räte Karl Gernandt, Dieter Becken und Bernd Bönte erklärt, nicht für eine weitere Amtszeit zur Wahl zur Verfügung zu stehen. 


Der Hamburger SV steht in der Bundesliga nach 21. Spieltagen mit 17 Punkten nur auf dem vorletzten Tabellenplatz und droht somit auch in diesem Jahr wieder erstmals in seiner Vereinsgeschichte in die Zweitklassigkeit abzusteigen.