​Für Bayer 04 Leverkusen geht es am heutigen Abend (20:45 Uhr) im Viertelfinale des DFB-Pokals um viel. Mit einem Sieg über den SV Werder Bremen könnte die Werkself ins Halbfinale einziehen und die sensationell gute Form aus dem Ligabetrieb bestätigen. Bei dem Spiel wird es sich für Trainer Heiko Herrlich um eine Art Feuertaufe handeln.


Für Coach Herrlich und seine Mannschaft gilt es, wie bei jedem Spiel, einen Sieg zu landen. Doch ein Triumph über Werder Bremen wäre dreifach süß, denn man würde somit seine gute Form bestätigen, endlich einen Sieg im Pokal über die Bremer erlangen und ins Halbfinale einziehen.

Siege gegen Bremen sind im DFB-Pokal bisher Fehlanzeige. Sechs Mal gab es in diesem Wettbewerb diese Partie, sechs Mal ging Grün-Weiß als Sieger vom Feld. Dieses Mal soll alles anders werden. Bayer will den Fluch brechen und wieder nach Berlin!


Vom Abstiegskandidaten zum Top-Team


Die gute Form hat die Werkself in dieser Saison nicht umsonst vom Abstiegskandidaten der Vorsaison auf Platz zwei katapultiert. Trainer Heiko Herrlich hat einen großen Anteil dabei, denn er hat aus einer zerrütteten Truppe wieder eine Einheit gemacht. Jeder kämpft für den anderen, was sich zunächst an den Werten der Laufleistung und natürlich auch an den Ergebnissen widerspiegelt.


Jedoch muss Bayer vor Bremen gewarnt sein, denn nicht nur die Pokal-Statistik spricht gegen die Rheinländer, auch der 2:1-Sieg des SVW auf Schalke am vergangenen Wochenende könnte es am heutigen Abend schwerer machen, denn die Norddeutschen können nun mit einer durchaus breiten Brust in die BayArena kommen.


An Spielen wie diesen wird ein Trainer einer Mannschaft des Standings von Bayer 04 Leverkusen am meisten gemessen. ​Bayer ist spielerisch der Favorit und muss dies auch auf dem Platz zeigen. Dabei wird die Einstellung des Trainers gegenüber der Mannschaft eine enorm große Rolle spielen. Ob es am Ende für den Einzug ins Pokal-Halbfinale reicht, zeigt sich frühestens um 22:15 Uhr, vielleicht sogar erst um 23:00 Uhr oder sogar noch später, wenn erst die Elfmeterschützen das Spiel entscheiden müssen.