Auf der Insel ist das Pensum, das die Profis in den höchsten Fußballligen abspulen müssen, enorm. Manchester Citys Kevin De Bruyne, der in dieser Saison der Spieler mit den meisten Einsatzminuten der europäischen Top-Ligen ist, nimmt sich ein Herz und moniert die Belastung, die ein Profi über sich ergehen lassen muss.


Das 1:1 gegen den FC Burnley am vergangenen Spieltag war für Kevin De Bruyne der bereits 42. Einsatz in dieser Saison. Auch seine Teamkollegen Kyle Walker (40 Spiele), Fernandinho (40) und Nicolás Otamendi (39) kommen auf ähnliche Werte. Chelseas Willian (43) und ManUniteds Marcus Rashford (43) kamen zwar häufiger zum Einsatz, standen den Partien aber gut 1.000 Minuten weniger auf dem Rasen.


„Du fühlst dich gut für zehn Spiele, dann fühlst du dich ok für zehn Spiele und den Rest fühlst du dich wie Scheiße“, wird De Bruyne im Guardian zitiert. Der 26 Jahre alte Belgier kam für die Skyblues und die Nationalmannschaft in dieser Saison auf exakt 3.359 Minuten Spielzeit. Entlastung ist für die kommenden Wochen ist aber keinesfalls in Sicht.

Burnley v Manchester City - Premier League

Kevin De Bruyne ist hohen Belastungen ausgesetzt



ManCity-Coach Pep Guardiola stehen im restlichen Verlauf der Saison nicht alle Spieler zur Verfügung. „Uns stehen derzeit nur 15 oder 16 Spieler zur Verfügung, also müssen wir da durch“, so De Bruyne. „Wir haben einfach nicht genug Spieler übrig. Das sorgt dafür, dass wir uns ein bisschen müde fühlen, was es schwerer macht.“


Unterdessen reagierte Guardiola auf die enorme Belastung seiner Spieler und gab seinem Team einen Tag frei. „Ich gehe weg, es ist ganz egal wohin“, meint De Bruyne. Auch das Fehlen von David Silva ist für De Bruyne essenziell. Der Spanier musste aufgrund der Frühgeburt seines Sohnes in die Heimat reisen.


Schotte weltweiter Rekordhalter


Absoluter Rekordhalter weltweit ist mit Kieran Tierney von Celtic Glasgow ebenfalls ein Akteur aus Europa. Für den schottischen Meister sowie der Nationalmannschaft absolvierte der Linksverteidiger bereits 46 Partien. Ingesamt 4.057 Minuten hat der 20-Jährige in dieser Saison in seinen Knochen.