Nach seiner Rückkehr aus Australien wechselt Ex-Bundesliga-Spieler Karim Matmour auf die Trainerbank. Beim Verbandsligisten Kehler FV wird der 32-Jährige mit sofortiger Wirkung Co-Trainer. Seine Spieler-Laufbahn scheint damit beendet zu sein.


Karim Matmour hat eine bewegte Spieler-Karriere hinter sich. Für insgesamt neun Vereine lief der in Frankreich geborene Algerier auf. Die meisten davon in Deutschland, wo der Ex-Löwe, Ex-Lauterer, ehemalige Gladbacher und Frankfurter beim SC Freiburg zum Profi wurde. Insgesamt 101 Bundesliga-Spiele und 176 Zweitligapartien absolvierte Matmour.


Zuletzt war der 32 Jahre alte Außenstürmer in Australien bei Adelaide United aktiv. Nach dem Abstieg von 1860 München wechselte er zu seinem früheren Trainer Marco Kurz nach Down Under, wo es eigentlich ganz gut für Matmour lief. Nach einem privaten Schicksalsschlag - sein Schwiegervater lag im Sterben - löste er seinen Vertrag nach knapp sechs Monaten allerdings wieder auf, um die Familie im heimischen Kehl zu unterstützen.

A-League Rd 5 - Perth v Adelaide

Intermezzo in Australien: Nach nur einem halben Jahr bei Adelaide United kehrte Karim Matmour nach Deutschland zurück.



Eigentlich wollte er seine Spieler-Laufbahn in Europa fortsetzten. Nun wechselt Matmour aber offensichtlich auf die Trainerbank. Beim Verbandsligisten Kehler FV will er als Co-Trainer seine ersten Erfahrungen sammeln. Unweit von seinem Geburtsort Straßburg wird Matmour mit sofortiger Wirkung Assistent von Heinz Braun bei Tabellenachten der sechsten Liga.