Das Spiel ist noch nicht ganz vorbei, da richtet sich der Fokus beim FC Schalke bereits wieder auf die kommende Woche. Die Tabelle bleibt eng und klar ist auch, ein Sieg im DFB-Pokal ist für S04 Pflicht.


Die Niederlage am vergangenen Samstag gegen den SV Werder Bremen wirft die Schalker um zwei Tabellenplätze nach hinten. Doch dies ließe sich am nächsten Spieltag bereits wieder verändern. Sowohl zum Positiven als auch zum Negativen.

Naldo geht im Gespräch mit Schalke04.de davon aus, dass diese Niederlage keine (negativen) Auswirkungen auf die kommenden Aufgaben haben werde. Man müsse aus den Fehlern lernen und es in Zukunft besser machen. Besonders in der Chancenverwertung sieht der Abwehrchef Verbesserungspotenzial. 


"Wir hatten Werder eigentlich komplett unter Kontrolle, haben das Spiel dann aber aus der Hand gegeben. Wir müssen in Zukunft abgezockter mit unseren Chancen umgehen", so der Abwehrchef. "Über dieses Problem haben wir schon nach dem Heimspiel gegen Hannover gesprochen. Dieses Mal hatten wir wieder viele Situationen, die wir nicht clever genug ausgespielt haben."

VfB Stuttgart v FC Schalke 04 - Bundesliga

Naldo will schnell in die Erfolgspur zurück



Recht hat er, wenn er sagt, ein Spiel würde noch keinen aus dem Rennen werfen, denn die Tabelle ist so eng wie kaum zuvor. Der Kampf um die Vizemeisterschaft und die Champions-League-Plätze bleibt spannend. Nur vier Punkte trennen den Zweiten vom Achten.


Eine Schwächephase darf sich, wer dabei bleiben will, nicht erlauben. ​Der Druck wächst also und Schalke muss beweisen, dass man diesem Stand halten kann.

Mund abputzen, weitermachen, würde hier wohl der Ruhrpottler sagen. Denn der Fokus liegt nun bereits wieder auf Wolfsburg. Das Spiel am Mittwoch um den Einzug ins DFB-Pokal-Halbfinale kann nur gewinnen, wer seine Chancen auch nutzt.