​Wie erwartet hat am Montag Sergio Gomez das Training bei seinem neuen Klub Borussia Dortmund erstmals aufgenommen. Gemeinsam mit den Profis bestreitet der 17-jährige Flügelspieler die Vorbereitung auf das nächste Bundesliga-Spiel gegen den HSV.

​​Zum Einsatz kommen wird Gomez aber nicht. Bei seiner Verpflichtung kurz vor dem Ende der Transferperiode stellte BVB-Sportdirektor Michael Zorc klar, dass der spanische U19-Nationalspieler vorerst mit den Profis nur trainieren darf. Erst ab der nächsten Saison soll Gomez wie der ebenfalls 17-jährige Jadon Sancho auch Pflichtspiele für die BVB-Profis bestreiten.


Die Neuverpflichtung vom FC Barcelona wird im Verlaufe der Rückrunde durch die U19 Spielpraxis sammeln. Am Sonntag steht schon das nächste Liga-Spiel für die Mannschaft von Trainer Benjamin Hoffmann an.