Am Montagmorgen konnte der Hamburger SV ein neues und noch sehr junges Gesicht auf dem Trainingsrasen begrüßen, denn wie der Nord-Klub via Twitter mitteilte, durfte Youngster Josha Vagnoman erstmals mit den Profis zusammen trainieren.


Während die am Sonntag eingesetzten HSV-Akteure am Montag mit Athletik-Trainer Daniel Müssig trainierten, ging es für das restliche Team auf den Rasen - mit dabei war auch Josha Vagnoman. Der deutsche U17-Nationalspieler ist derzeit für Hamburgs U19 in der A-Junioren Bundesliga Nord im Einsatz, empfehlen durfte sich der Rechtsverteidiger nun während der morgendlichen Einheit bei den Profis.

Vagnoman wurde am 11. Dezember 2000 geboren und durchlief bis dato sämtliche Jugendstationen beim Bundesliga-Dino, seit vergangenem Sommer läuft der 17-Jährige für das U19-Team der Nordlichter auf – bei zwölf Einsätzen (695 Minuten) konnte er bislang einen Treffer verbuchen.

FBL-U17-WC-2017-BRA-GER

HSV-Juwel: U17-Nationalspieler Josha Vagnoman (l.) trainiert mit den Profis


Nun also die erste Trainingseinheit bei den Profis und unter Neu-Trainer Bernd Hollerbach, der mit seiner Mannschaft am vergangenen Sonntagabend gegen Hannover 96 den zweiten Punkt im zweiten Spiel einfahren konnte. Mit dem späten Ausgleich in der 86. Minute konnten sich die Hanseaten nicht viel Luft im Abstiegskampf verschaffen – in der Tabelle liegt man nach wie vor auf dem 17. Platz.