Schwere Zeiten für Nabil Bentaleb. Schalkes Mittelfeldspieler schafft es in dieser Spielzeit einfach nicht, sein Potenzial auf den Platz zu bringen. Nach einer Verletzung in der Hinrunde bekam der Algerier gegen Bremen die Chance in der Startelf. Nutzen konnte er sie nicht - und wurde bereits zur Pause zum Duschen geschickt.


Chance vertan - so könnte man den Auftritt von Nabil Bentaleb kurz und knapp zusammenfassen. Der 23 Jahre alte Algerier stand bei ​Schalkes 1:2-Niederlage gegen Werder Bremen zum ​ersten Mal seit Ende Oktober wieder auf dem Platz. In der Hinrunde hatte er lange wegen einer Schambeinentzündung gefehlt und durfte wiedergenesen in den ersten drei Partien der Rückrunde nur zuschauen.


Am vergangenen Samstag stand Bentaleb dann gleich wieder in der Startelf. Zum einen, weil Leon Goretzka mit Hüftproblemen angeschlagen war. Zum anderen, weil Bentaleb in der Trainingswoche zuvor ein "Ausrufezeichen" gesetzt hatte, wie Domenico Tedesco betonte. "Er hat super, super trainiert“, freute sich der Schalke-Coach vor dem Spiel in Guardiola-Manier. "Er hat spielen dürfen, weil er sich diesen Einsatz im Training erarbeitet und verdient hat. Und nicht, weil wir ihm ein Geschenk machen wollten“, sagte Tedesco nach der Pleite.

Da klang schon die Enttäuschung über Bentalebs Leistung durch. "Er war lange Zeit außer Gefecht“, nahm er den Algerier zwar in Schutz, dessen Auswechslung in der Halbzeit sprach aber Bände. Bentaleb blieb in den 45 Minuten zuvor blass und konnte die Hoffnungen seines Trainers nicht erfüllen. Zum zweiten Durchgang kam dann Goretzka - und im Schalker Spiel lief es deutlich besser. 


"Wir haben in der Pause ein paar Dinge korrigiert, bis zur 75. Minute haben wir dann genau so gespielt, wie wir uns das vorgestellt haben - mit Überzahlsituationen auf den Flügeln und Torgefährlichkeit", analysierte Tedesco. 


Chance vertan also aus Sicht von Bentaleb. Im Pokal-Viertelfinale am Mittwoch gegen den VfL Wolfsburg (20.45 Uhr) droht wieder die Bank. Da werden wohl auch keine "Ausrufezeichen" im Training mehr helfen. Bentaleb muss sein Talent wieder am Spieltag auf den Platz bringen.