​Vor dem DFB-Pokalspiel beim SC Paderborn bangt Bayern-Coach Jupp Heynckes um die Einsätze von Jerome Boateng und Arturo Vidal. Javi Martinez wird wohl ohnehin erst eine Option für das Spiel gegen Schalke am Wochenende. Mittelfeldstar Thiago hingegen macht weiter Fortschritte, die Partie im Pokal kommt jedoch noch zu früh für den spanischen Nationalspieler.


"Jerome Boateng hat sich heute wegen Magen-Darm-Problemen abgemeldet. Die ganze Familie ist krank. Es gibt keine Möglichkeit, dass er mitkommt. Da muss man als Fußballer schon aufpassen. Da kann man auch mal einen Mundschutz tragen. Wenn so ein wichtiger Spieler ausfällt, ist es schon ein Nachteil. Auch Javi Martinez fehlte, weil er noch leichte Beschwerden hat. Auf ihn hoffe ich gegen Schalke", erklärte Jupp Heynckes auf der Pressekonferenz zum Pokalspiel beim Drittligisten SC Paderborn. Auch Arturo Vidal könnte im Pokal-Viertelfinalspiel am Dienstag ausfallen. "Ich habe heute mit Arturo telefoniert. Wenn ich sehe, dass er normal trainiert, nehme ich ihn mit." 




Die Sorgen im Mittelfeld nehmen beim Rekordmeister somit nicht ab. Doch es gab auch gute Nachrichten zu vermelden. Offensiv-Granate Thiago steht kurz vor seinem Comeback: "Bei Thiago ist auch alles sehr erfreulich. Er hat immer schon zwei Drittel des Trainings absolviert, ohne Gegnerkontakt", so Heynckes, der weiterhin betonte, dass man dem Spanier jedoch alle Zeit der Welt gewähre.


"Das was wir heute machen, kann er voll mitmachen. Ich denke, dass er ab Mittwoch unter Umständen voll trainieren kann. Dazu muss ich noch einmal Rücksprache mit Doktor Müller-Wohlfahrt halten. Der Spieler will natürlich sofort wieder ran, das kann ich verstehen. Aber er ist zu wertvoll für uns und er will auch zur WM mit Spanien. Deswegen muss der Trainer auch schon mal die Bremse reinziehen. Das wichtigste ist die Fitness. Er hat ja auch in Dortmund bewiesen, wie großartig er ist."