​Es war ein hartes Stück Arbeit für den FC Barcelona, der am gestrigen Abend auswärts bei Espanyol Barcelona antreten musste und das Spiel letzten Endes noch zu einem 1:1 drehen konnte. Damit stellten die Katalanen einen Rekord auf; Ernesto Valverde erklärte indes seine Not-Taktik, die auf der offiziellen Website des Klubs veröffentlicht wurde.


Nach dem Pokal-Aus von Espanyol im Viertelfinale des spanischen Pokals kam es am 22. Spieltag von 'La Liga' zur erneuten Revanche: mit 1:1 trennten sich beide Lokal-Rivalen. Mit diesem Remis stellte der FC Barcelona einen neuen Rekord auf bzw. einen alten Rekord ein: 22 Spiele ohne Niederlage haben Valverde und Co. in der Liga nun zu verzeichnen, seitdem die Liga-Saison startete. Damit stellte man den Guardiola-Rekord aus der Saison 09/10 ein, der damals 21 Spiele in der Liga ungeschlagen blieb, ehe man sich damals Atlético Madrid mit 1:2 geschlagen geben musste. Die Valverde-Bilanz: 18 Siege und vier Unentschieden in 22 Partien mit 58 Punkten, 60 erzielten Toren und nur 11 Gegentoren.

FBL-ESP-LIGA-ESPANYOL-BARCELONA

Probleme für Techniker Coutinho: In der zweiten Hälfte musste Barça sein Spiel wegen des Platzes anpassen.


Zum hart umkämpften Derby äußerte sich Valverde wie folgt. "Wir haben gut gekämpft und mussten unsere Spielweise wegen der Umstände ändern." Dabei spielte Valverde auf die schlechten Witterungsverhältnisse an, die den Platz matschig werden ließen. "Deshalb schätzen wir das Remis sehr, weil alles gegen uns war", so der Barça-Coach nach dem 1:1 im RCDE-Stadion. Aufgrund der Platzverhältnisse habe der Trainer die Taktik der Mannschaft in den zweiten 45 Minuten verändern müssen.


"Wir dachten, der Rasen sei okay. Aber in der Halbzeit sahen wir, dass es gefährlich werden würde. Deshalb mussten wir lange Bälle versuchen und vermehrt auf strategische Zuspiele setzen, aber am Ende kam Piqués Tor", so der 53-Jährige weiter. Die nächste Chance, die Siegesserie auszubauen, stellt sich am 8. Februar dar, wenn der FC Barcelona im Pokal zu Gast beim Tabellendritten aus Valencia sein wird.