BREMEN, GERMANY - JANUARY 27:  Pal Dardai, head coach of Berlin gestures during the Bundesliga match between SV Werder Bremen and Hertha BSC at Weserstadion on January 27, 2018 in Bremen, Germany.  (Photo by Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images)

Hertha BSC: Die voraussichtliche Aufstellung gegen die TSG Hoffenheim

Die Hertha aus Berlin will im Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim den ersten Dreier in der Rückrunde einfahren. Und die Chancen stehen nicht schlecht. Der Gegner aus dem Kraichgau holte in diesem Jahr erst einen Punkt. Diese Elf könnte Pal Dardai ins Rennen schicken:

1. Thomas Kraft

Seit dem Heimspiel gegen Borussia Dortmund ist Michael Kraft wieder die Nummer eins der Hertha. Der 29-Jährige überzeugte in seinen beiden Partien gegen den BVB (1:1) und Werder Bremen (0:0) und dürfte auch gegen die Hoffenheimer wieder im Kasten stehen.

2. Peter Pekarik

Mitchell Weiser fällt weiterhin mit einem Muskelfaserriss aus, sodass der Tscheche Peter Pekarik die rechte Abwehrseite beackern darf. Das machte er vergangene Woche im Bremer Weserstadion mehr als ordentlich. 

3. Jordan Torunarigha

Der U21-Nationalspieler nutzte seine Chance am vergangenen Samstag. Nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Fabian Lustenberger kam Torunarigha früh in die Partie und avancierte zum besten Spieler auf dem Platz. 

4. Niklas Stark

Niklas Stark ist die konstanteste Kraft im Abwehrzentrum der Hertha. 15-mal stand der 22-Jährige in dieser Bundesliga-Saison auf dem Platz. Dabei schoss er ein Tor und bereitete weitere zwei Treffer vor. 

5. Marvin Plattenhardt

Nicht eine Minute verpasste Marvin Plattenhardt in dieser Saison im Hertha-Trikot. Seine starken Leistungen verhalfen ihm zu bisher fünf Einsätzen im DFB-Team. In dieser Form sicherlich auch ein Kandidat für die WM im Sommer.

6. Arne Maier

Das Eigengewächs, das im Sommer aus der U19 der Hertha hochgezogen wurde, hat nun endgültig den Sprung zur Stammkraft geschafft. Elf Spiele absolvierte der 19-Jährige in dieser Saison. Lediglich eine Torbeteiligung fehlt noch in seiner Akte. 

7. Per Skjelbred

Der Norweger ist der Leader in der Hertha-Mannschaft und führt das Team in der Rückrunde aufgrund des Fehlens von Vedad Ibisevic als Kapitän aufs Feld. Doch auch der 30-Jährige könnte langsam aber sicher einmal den ersten Scorerpunkt der Saison liefern.

8. Valentino Lazaro

Seit die feste Verpflichtung seitens der Herthaner fix ist, dreht der Österreicher so richtig auf. In den letzten drei Partien lieferte der 21-Jährige drei Torvorlagen. 

9. Vladimir Darida

Aufgrund einer Bänderdehnung und einer daraus folgenden Arthroskopie kommt der tschechische Leistungsträger in dieser Saison nur auf acht Einsätze. In der Rückrunde kam der Mittelfeldspieler lediglich sechs Minuten gegen den BVB zum Zuge. Gegen Hoffenheim könnte wohl mit einem Comeback in der Startelf zu rechnen sein.

10. Salomon Kalou

Auf den international erfahrenen Ivorer ist auch in dieser Saison Verlass. In 17 Partien war der Offensivakteur an acht Hertha-Treffern beteiligt. Siebenmal knipste er selbst, ein Tor legte er auf. 

11. Davie Selke

Ein Tapetenwechsel, der sich gelohnt hat. Davie Selke blüht seit seinem Wechsel von RB Leipzig bei der Hertha richtig auf und hat Stammstürmer Vedad Ibisevic längst auf die Bank verbannt. Fünf Treffer erzielte der U21-Europameister in 13 Bundesligaspielen.