Done Deal! Die 11 spektakulärsten Transfers des Winters

Gestern haben die Klubs noch einmal ordentlich zugeschlagen und etliche Millionen Euro hin- und hergeschoben. Am Deadline Day gab es noch so manchen Transferhammer zu vermelden, einige spektakuläre Vereinswechsel sind bereits früher über die Bühne gegangen. Ein Monster-Spielertausch in der Premier League, ein Dreiecks-Wechsel zwischen europäischen Top-Klubs und ein No-Name, der unglaubliche 40 Millionen Euro (!) kostete.


Das sind die 11 spektakulärsten Wintertransfers 2018:  

1. Diego Costa

Vorheriger Verein: FC Chelsea 

Aufnehmender Verein: Atletico Madrid 

Ablösesumme: 66,00 Mio. Euro


Satte 66 Millionen Euro musste Atletico Madrid im Wintertransferfenster für Diego Costa hinblättern. Der 29-jährige Mittelstürmer, der die 'Rojiblancos' einst im Sommer 2014 für rund 38 Millionen Euro in Richtung Chelsea verließ, läuft seit dem 1. Januar wieder für seinen früheren Arbeitgeber auf.

2. Philippe Coutinho

Vorheriger Verein: FC Liverpool 

Aufnehmender Verein: FC Barcelona 

Ablösesumme: 120,00 Mio. Euro 


Mit einer Ablösesumme von unglaublichen 120 Millionen Euro ist Philippe Coutinho der mit Abstand teuerste Wintertransfer. Der Brasilianer, der an der Anfield Road zum absoluten Weltklasse-Spieler gereift ist, unterschrieb bei Barca einen Fünfjahresvertrag.

3. Cedric Bakambu

Vorheriger Verein: FC Villareal 

Aufnehmender Verein: BJ Sinobo Guoan 

Ablösesumme: 40,00 Mio. Euro 


Cedric wer?? Für 40 Millionen Euro (!) wechselte Cedric Bakambu vom aktuell Fünftplatzierten der La Liga, dem FC Villareal, zum chinesischen Erstligisten Beijing Sinobo Guoan. In der aktuellen Saison machte der 26-jährige Angreifer aus dem Kongo mit 14 Treffern auf sich aufmerksam. In China ist er vertraglich bis 2021 an seinen neuen Arbeitgeber gebunden.

4. Pierre-Emerick Aubameyang

Vorheriger Verein: Borussia Dortmund 

Aufnehmender Verein: FC Arsenal 

Ablösesumme: 63,75 Mio. Euro 


Spieler Nummer eins eines äußerst kuriosen Dreifach-Wechsels ist Dortmunds ehemaliger Top-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang. Nachdem der Gabuner lange mit einem Wechsel zum FC Arsenal geliebäugelt hatte, konnten man am gestrigen Deadline Day endgültig Vollzug vermelden. Der treffsichere Mittelstürmer kostet die 'Gunners' rund 63,75 Millionen Euro Ablöse.

5. Olivier Giroud

Vorheriger Verein: FC Arsenal 

Aufnehmender Verein: FC Chelsea 

Ablösesumme: 18,00 Mio. Euro 


Figur zwei von drei, das ist Olivier Giroud. Aufgrund der Verpflichtung von Aubameyang trennte sich der FC Arsenal von dem französischen Mittelstürmer, der fortan für den Stadtrivalen FC Chelsea auf Torejagd geht. Beide Klubs einigten sich auf eine Ablösesumme von rund 18 Millionen Euro - Giroud unterschrieb für zwei Jahre.

6. Michy Batshuayi

Vorheriger Verein: FC Chelsea 

Aufnehmender Verein: Borussia Dortmund 

Ablösesumme: Leihe 


Mit Michy Batshuayi war der Dreiecks-Transfer am Deadline Day perfekt! Der 24-jährige Belgier vom FC Chelsea wird nämlich - aufgrund der Verpflichtung Girouds - an den BVB ausgeliehen, wo er vorerst bis zum Saisonende das schwarz-gelbe Trikot tragen wird. Als Leihgebühr wurde eine Summe von 1,5 Millionen Euro verhandelt, die die Borussia auf das Konto der 'Blues' überweisen muss.

7. Lucas Moura

Vorheriger Verein: Paris St. Germain 

Aufnehmender Verein: Tottenham Hotspur

Ablösesumme: 28,40 Mio. Euro 


Am finalen Transfertag haben auch die Tottenham Hotspur noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und sich die Dienste des 34-fachen brasilianischen Nationalspielers Lucas Moura gesichert. Der Flügelspieler kostet 28,4 Millionen Euro und unterschrieb in London ein bis Sommer 2023 datiertes Arbeitspapier.

8. Virgil van Dijk

Vorheriger Verein: FC Southampton 

Aufnehmender Verein: FC Liverpool 

Ablösesumme: 78,8 Mio. Euro


Der teuerste Abwehrspieler der Geschichte hat seit diesem Winter einen neuen Namen, denn für Virgil van Dijk legte der FC Liverpool unglaubliche 78,8 Millionen Euro (!) auf den Tisch. Der Niederländer verließ dafür den aktuell Drittletzten der Premier League (FC Southampton) und unterzeichnete einen Kontrakt, der sich über fünf Jahre erstreckt.

9. Alexis Sanchez

Vorheriger Verein: FC Arsenal 

Aufnehmender Verein: Manchester United 

Ablösesumme: Spielertausch


Nach dreieinhalb Jahren beim FC Arsenal entschied sich Alexis Sanchez für einen Tapetenwechsel und schließt sich Manchester United an, wo er einen Vierjahresvertrag unterschrieb. Als Ablöse forderten die 'Gunners' zunächst 40 Millionen Euro, letzten Endes floss allerdings kein Geld, da man sich auf einen Spielertausch einigte. 

10. Henrikh Mkhitaryan

Vorheriger Verein: Manchester United 

Aufnehmender Verein: FC Arsenal 

Ablösesumme: Spielertausch 


Denn für den abgewanderten Alexis Sanchez wechselt Henrikh Mkhitaryan in den Norden Londons. Der Armenier blieb unter United-Coach Jose Mourinho weitgehend außen vor und kam während der laufenden Spielzeit nicht über seine Reservisten-Rolle hinaus. Bei den 'Gunners' erhält der Ex-Dortmunder einen Dreijahresvertrag.

11. Aymeric Laporte

Vorheriger Verein: Atletic Bilbao 

Aufnehmender Verein: Manchester City 

Ablösesumme: 65,00 Mio. Euro 


Einen Tag vor Schließung des Transferfensters konnte auch Englands Liga-Primus Vollzug vermelden, denn für rund 65 Millionen Euro wechselt Defensiv-Spezialist Aymeric Laporte von Atletic Bilbao zu Manchester City. Der 23-jährige Innenverteidiger galt bereits seit längerer Zeit als Guardiolas Wunschspieler - bei den 'Citizens' unterschrieb der Franzose nun einen Fünfjahresvertrag.