Liverpools Lazar Markovic hat kurz vor Toresschluss einen neuen Klub gefunden. Der Flügelstürmer wechselt auf Leihbasis bis zum Saisonende zum RSC Anderlecht nach Belgien. Es ist bereits die vierte Leih-Station des serbischen Nationalspielers seit seiner Ankunft an der Anfield Road. Lange wurde auch der VfL Wolfsburg als möglicher Abnehmer gehandelt.


Der Deadline Day neigte sich schon dem Ende zu, da kam es doch noch zum erwarteten Abgang von Lazar Markovic. Der serbische Nationalspieler verlässt den FC Liverpool zum vierten Mal per Leihe. RSC Anderlecht heißt das Ziel des 23-jährigen Flügelspielers. Markovic wird bis zum Saisonende für den belgischen Spitzenklub auflaufen.

Dort soll er endlich wieder Spielpraxis sammeln, nachdem er in Liverpool seit seiner Rückkehr im Sommer zu keinem einzigen Einsatz gekommen war. Lediglich einmal im Ligapokal stand der einstige 25-Millionen-Euro-Einkauf im Aufgebot der 'Reds'. In Anderlecht will sich Markovic auch für einen Platz im WM-Kader Serbiens empfehlen. Der 22-fache Nationalspieler wartet seit November 2016 auf sein nächstes Länderspiel.


Auch Wolfsburg zeigte Interesse


Neben Anderlecht galt ​auch der VfL Wolfsburg als möglicher Abnehmer. Die 'Wölfe' dürften allerdings nach dem ​Transfer von Leverkusens Admir Mehmedi Abstand genommen haben. So machten wohl vor allem die Belgier und Liverpools Liga-Rivale Swansea City das Rennen - Anderlecht bekam am Ende den Zuschlag.


Markovic kam 2014 als großes Talent von Benfica Lissabon an die Anfield Road. Durchsetzen konnte er sich bei den 'Reds' aber nie. Nach 19 Liga-Spielen in seiner Debüt-Saison wurde Markovic zunächst in die Türkei zu Fenerbahce Istanbul verliehen. Es folgten Leihen zu Sporting Lissabon und Hull City, wo er in der Rückrunde der vergangenen Saison durchaus zu überzeugen wusste. In Liverpool besitzt der Serbe noch einen Vertrag bis 2019.