In dieser Saison gehört Marwin Hitz zu den Konstanten des FC Augsburg. Ob er auch die kommenden Jahre in der Fuggerstadt verbringt, ist bisher noch ungeklärt. Offenbar rückt aber ein Abschied nach Beenden dieser Saison immer näher.


Der Poker mit Marwin Hitz um dessen Verlängerung seines am 30. Juni 2018 auslaufenden Vertrags dauert weiterhin an. Es zeichnet sich aber wohl ein Abschied nach dieser Saison ab. Dem kicker zufolge wäre eine Einigung mit dem Schweizer Torhüter eine überraschende Wende in andauernden, zähen Verhandlungsrunden.


Und genau diesen Eindruck ​vermittelte der Augsburger Stammkeeper in den letzten Wochen. Nach dem 1:1 in Köln schloss der 30-Jährige eine Verlängerung zwar nicht aus, vermittelte aber schon dieselbe Gefühlslage wie schon vor Monaten. „Die Möglichkeit besteht“, sagte Hitz zu einer möglichen Verlängerung.

FC Augsburg v Sport-Club Freiburg - Bundesliga

Marwin Hitz wird den FCA im Sommer wohl verlassen



Auch aufseiten des Vereins gibt man sich bisher zugeknöpft. Manager Stefan Reuter antwortete: „Dem ist nichts hinzuzufügen.“ Klare Aussagen lassen die involvierten Parteien in der Vergangenheit vermissen. Auch deshalb rückt ein ablösefreier Wechsel nach dieser Runde immer näher. Gerüchte gab es vor allem um einen Wechsel zu Eintracht Frankfurt.


Doch auch wenn Hitz – der eine überzeugende Saison spielt – den FCA verlassen sollte, muss sich Trainer Manuel Baum keine Sorgen machen. Vertreter Andreas Luthe hatte bereits bewiesen, über ausreichend Potenzial zu verfügen. Auch Fabian Giefer, der im vorigen Sommer wegen der ausgeschlagenen Verlängerung Hitz‘ verpflichtet wurde, gilt als ambitionierter Schnapper.