​Der Wechsel von Pierre-Emerick Aubameyang zum FC Arsenal ist perfekt. Als Nachfolger steht bereits Michy Batshuayi vom FC Chelsea bereit, der heute Mittag bereits zum Medizincheck in Dortmund zugegen war. Der Belgier soll bis zum Saisonende ausgeliehen werden - allerdings ohne Kaufoption.


In den kommenden Stunden wird die halbjährige Leihe von Michy Batshuayi offiziell vom BVB bekanntgegeben werden. Fotos auf Twitter zeigten den Auba-Nachfolger bereits beim obligatorischen Medizincheck in BVB-Hosen. Der Belgier wird jedoch nur ein kurzes Gastspiel in Dortmund bestreiten. Laut Informationen von Sky Sports UK wird die Leihe im Sommer enden. Eine Kaufoption besitzt der Revierklub nicht.

Dies legt den Verdacht nahe, dass es sich bei Batshuayi nur um eine Notlösung handelt. Man braucht einen Spieler, der auf Anhieb das Niveau der Bundesliga mitgehen und dem BVB weiterhelfen kann. Aki Watzke und Michael Zorc hatten für den Winter wohl nie eine langfristige Lösung vorgesehen. Aus diesem Grund beschäftigte man sich auch lange Zeit mit Olivier Giroud.

Vielmehr scheint man sich im Sommer erneut nach einem neuen Stürmer umsehen zu wollen, wenn man nicht schon längst einen Kandidaten im Auge bzw. an der Angel hat. Die Gerüchteküche wird also spätestens im Sommer wieder mächtig ins Brodeln geraten. Zunächst ist aber erst einmal Ruhe im Karton. Also genau das, was Borussia Dortmund wollte.