​Der dänische Flügelspieler Uffe Bech von Hannover 96 wird voraussichtlich mindestens den Rest der Rückrunde in der 2. Bundesliga bei der SpVgg Greuther Fürth verbringen. Wie verschiedene Medien am Mittwoch berichten, steht der Offensivmann vom Bundesliga-Aufsteiger kurz vor einer Leihe zu den "Kleeblättern". 


Wie unter anderem der Sportbuzzer am Mittwoch berichtet, leiht Hannover 96 seinen Flügelspieler Uffe Bech mindestens für den Rest der laufenden Saison an Zweitligist Greuther Fürth aus, um ihm mehr Spielpraxis zu ermöglichen. Ob das Leihgeschäft über den Sommer hinausgeht, ist aktuell noch unklar. Im Fall eines Vollzugs wäre Bech bereits der dritte Spieler aus dem Profikader, der den Bundesligisten im Winter verlässt. Zuvor hatten sich bereits Ersatzkeeper Samuel Sahin-Radlinger in Richtung Norwegen zum SK Brann Bergen sowie Mike-Steven Bähre zum SV Meppen in die 3. Liga verabschiedet. 

Hannover 96 v 1. FC Kaiserslautern - Second Bundesliga

Hat vorerst wohl keine Zukunft mehr bei Hannover 96: Uffe Bech


Beim Bundesliga-Aufsteiger aus Niedersachsen kommt der 25-Jährige in der laufenden Saison nicht zum Zug, er bestritt bislang noch kein einziges Pflichtspiel für die Mannschaft von Trainer André Breitenreiter. Uffe Bech war im Sommer 2015 für zwei Millionen Euro aus seiner dänischen Heimat vom FC Nordsjaelland zu den 96ern gewechselt, konnte sich dort allerdings nie wirklich durchsetzen. Sein Vertrag in Hannover läuft noch bis Sommer 2019.