Eins scheint klar: Izet Hajrovic wird Werder Bremen noch in diesem Winter verlassen. In Kroatien wird berichtet, der Mittelfeldmann werde am heutigen Mittwochnachmittag bei Dinamo Zagreb vorgestellt. Hajrovic sollen aber auch einige weitere Offerten vorliegen. Pokert der bosnische Nationalspieler weiter?


Nachdem am Dienstag bereits die ​kroatische Zeitung Sportske Novosti über den bevorstehenden Wechsel von Werders Izet Hajrovic zu Dinamo Zagreb ​berichtet hatte, spricht nun auch Goal Kroatien von dem Transfers des Bremer Mittelfeldspielers. Demnach soll der 29-Jährige nach dem obligatorischen Medizincheck am Mittwoch gegen 15 Uhr in Zagreb vorgestellt werden.  

"Izet ist eine große Verstärkung und passt perfekt zu Dinamo" wird Safet Susic zitiert. Unter dem ehemaligen bosnischen Nationaltrainer gab Hajrovic 2013 sein Länderspieldebüt. Nach Informationen der Bild war der Transfer am Mittwochmorgen des Deadline Days aber noch nicht fix. Hajrovic habe neben dem Angebot von Dinamo auch Offerten aus der Türkei, Frankreich, Griechenland und Japan vorliegen. 

Die heisseste Spur führt aber weiter nach Kroatien. "Es kann sein, dass es dort noch länger dauert", meinte Werder-Sportchef Frank Baumann zu einem möglichen Wechsel Hajrovic' nach Zagreb. Da in Kroatien das Transferfenster allerdings erst am 15. Februar schließt, wäre ein Wechsel auch nach dem Deadline Day noch möglich.

Hajrovic war vergangene Woche von Werder freigestellt worden, um mit potenziellen Klubs Verhandlungen führen zu können. Ein Abgang des 26-Jährigen scheint beschlossen zu sein - unter Florian Kohfeldt kam der Offensivspieler nur zu zwei Kurz-Einsätzen und stand in diesem Jahr noch nicht im Bundesliga-Aufgebot der Bremer.