​Marc Bartra verlässt den BVB und ​schließt sich Betis Sevilla an. Mit dem Spanier, der unter Peter Stöger zuletzt überhaupt keine Rolle mehr spielte, verliert die Borussia einen absoluten Publikumsliebling, der in seiner kurzen Zeit in Dortmund für viele emotionale Momente gesorgt hat. 


Es kommt nicht häufig vor, dass ein Spieler, der nur eineinhalb Jahre bei einem Verein verbringt, in dieser kurzen Zeit zum Publikumsliebling wird. Marc Bartra ist dieses Kunststück beim BVB gelungen. Seine 18 Monate an der Strobelallee waren von einigen hochemotionalen Momenten geprägt - im positiven wie im negativen Sinne. So ist zwischen Spieler, Klub und Fans ein festes Band entstanden, das trotz der nun getrennten Wege weiterhin Bestand haben wird. 


Zum Abschied haben wir fünf Meilensteine zusammengetragen, die Marc Bartras Zeit beim BVB besonders geprägt haben und den Fans der Schwarz-Gelben noch lange in bester Erinnerung sein werden.


Bundesligadebüt gegen Mainz

FBL-GER-BUNDESLIGA-DORTMUND-MAINZ

Als Marc Bartra im Sommer 2016 verpflichtet wurde, hatte er die undankbare Aufgabe, den zum FC Bayern abgewanderten Mats Hummels zu ersetzen. Am ersten Spieltag gegen Mainz stand er dann auch gleich in der Startelf und lieferte eine überzeugende Partie ab. Zudem spürte man bereits zu diesem Zeitpunkt, dass der Spanier mit seiner offenen Art bestens bei Mitspielern und Fans ankam.


Erstes Tor für den BVB

FBL-EUR-C1-LEGIA-WARSAW-DORTMUND

Seinen ersten Treffer im neuen Trikot erzielte Bartra in der Champions League. Beim 6:0-Erfolg der Borussia bei Legia Warschau traf der Spanier zum zwischenzeitlichen 3:0. Während der restlichen Gruppenphase traf er zwar nicht mehr, seinen Teil zum damaligen Rekord für die meisten Treffer in der CL-Vorrunde (mittlerweile wurde der BVB von PSG übertroffen) hat er dennoch geleistet.


Traumtor in Wolfsburg

VfL Wolfsburg v Borussia Dortmund - Bundesliga

1. Spieltag 2017/18: Der BVB führt in Wolfsburg schon mit 1:0, als Marc Bartra links im Strafraum freigespielt wird. Alles wartet auf eine Hereingabe, doch der Spanier hat andere Pläne: Er schlenzt den Ball - wie man es eben in 'La Masia' lernt - wunderschön in den rechten Winkel. Sein erstes Bundesligator sorgt bei den mitgereisten Fans für Ekstase und bei Lukas Piszczek für Fassungslosigkeit.


Die Rückkehr nach dem Anschlag

FBL-GER-BUNDESLIGA-DORTMUND-BREMEN

Beim Bombenattenat auf den BVB-Bus ist Marc Bartra der einzige Spieler, der körperlich verletzt wird. Er erleidet einen offenen Bruch des Unterarms und fällt fast bis zum Ende der Saison aus. Erst am letzten Spieltag steht er gegen Werder wieder auf dem Platz. Es ist wenig überraschend eine sehr emotionale Rückkehr, und allerspätestens jetzt ist zwischen den Fans und dem Innenverteidiger eine ganz besondere Beziehung entstanden.


Der Pokalsieg

FBL-GER-CUP-FRANKFURT-DORTMUND

Wenige Tage nach der Rückkehr auf den Platz folgte Batras schönster Moment beim BVB: Der Pokalsieg gegen Eintracht Frankfurt. Der Spanier stand in Borussias Startelf und ist somit nicht nur mit dem dunkelsten Ereignis der Vereinsgeschichte untrennbar verbunden, sondern auch mit einem der emotionalsten Titel, den die Schwarz-Gelben je gewinnen konnten.