Der schwedische ​Superstar Zlatan Ibrahimovic denkt trotz seiner 36 Jahre noch lange nicht ans Karriereende. Der Angreifer in Diensten von Manchester United hat nun offenbar einen neuen Verein gefunden. Medienberichten zufolge unterzeichnete der 116-fache Nationalspieler beim MLS-Klub LA Galaxy einen Vorvertrag.


Nach überstandenem Kreuzbandriss feierte der Mittelstürmer im November sein Comeback. Seitdem bestritt Ibrahimovic sechs Pflichtspiele für die 'Red Devils'. Zweimal durfte der Routinier von Beginn an auflaufen, aufgrund einer Knieverletzung fällt der 36-Jährige seit Ende Dezember jedoch erneut aus. Mit einem Comeback wird ​​im Laufe dieser Woche gerechnet


Angesichts der starken Konkurrenz im Angriffszentrum wird es der Schwede jedoch schwer haben, regelmäßig zum Einsatz zu kommen. Dem Vernehmen nach soll 'Ibra' mit seiner Rolle beim Tabellenzweiten der Premier League nicht wirklich zufrieden sein. In Manchester ist Ibrahimovic vertraglich noch bis zum Saisonende gebunden. Ob der Mittelstürmer seinen Vertrag auch erfüllt, ist derzeit völlig offen.

Bristol City v Manchester United - Carabao Cup Quarter-Final

Jubelt Zlatan Ibrahimovic bald in der Major League Soccer?


Der Stürmer-Star hat offenbar schon seinen nächsten Karriereschritt geplant. Einem ESPN-Bericht zufolge zeichnet sich ein ​Wechsel zu LA Galaxy ab. Der MLS-Klub wurde bereits im vergangenen Jahr mit dem Schweden in Verbindung gebracht. Der Kreuzbandriss machte einem Transfer allerdings einen Strich durch die Rechnung. Im zweiten Anlauf scheint der Wechsel in die Major League Soccer Realität zu werden.


Laut Informationen der französischen Zeitung L’Équipe hat Ibrahimovic bei LA Galaxy bereits vor drei Wochen einen Vorvertrag unterschrieben. Unklar ist allerdings, wann der Wechsel über die Bühne gehen wird. Möglicherweise verlässt der Angreifer die 'Red Devils' vor dem Ablauf seines Vertrags und schließt sich dem Ex-Klub von David Beckham zum Start der MLS-Saison im März  an.