Viktor Fischer verlässt den FSV Mainz und kehrt wie erwartet in seine Heimat zurück. Wie der FC Kopenhagen bestätigte, wechselt der Offensivspieler in die dänische Hauptstadt, wo er einen Vertrag bis ​2022 erhält. Laut Medienberichten kostet der 23-Jährige 2,5 Millionen Euro.


Fischer wechselte erst im vergangenen Sommer vom FC Middlesbrough zu den 05ern, konnte sich dort jedoch keinen Stammplatz erobern. Da das ehemalige Ajax-Juwel allerdings unbedingt zur WM fahren möchte, strebte Fischer einen Wechsel an. 

In zehn Bundesligaspielen schaffte der Flügelspieler keine Torbeteiligung für den FSV Mainz. Im DFB-Pokal schoss Fischer immerhin zwei Tore.