​Geht er, oder bleibt er? Diese Frage haben sich viele 'Gunners' in den letzten Monaten wohl gestellt, wenn es um die Zukunft von Spielmacher Mesut Özil geht. Der Vertrag des 29-Jährigen läuft zum Sommer aus. Lang wurde über eine Wiedervereinigung mit José Mourinho bei Manchester United diskutiert, doch laut Informationen der Bild sieht Özil seine Zukunft in London.


Der FC Arsenal hat es offenbar geschafft: nach langwierigen und zähen Verhandlungen wird Mesut Özil den Londonern erhalten bleiben. Das berichtet die Bild-Zeitung und beruft sich dabei auf interne Quellen. Demnach wird der 88-malige deutsche Nationalspieler dort zukünftig 350.000 Euro pro Woche verdienen und sieht seine Zukunft mit Partnerin Amine Gülse, die er demnächst offenbar heiraten will, in der englischen Hauptstadt.

FBL-ENG-SPAIN-ARSENAL-SEVILLA-FRIENDLY

Wohl auch in Zukunft weiter vereint: Mesut Özil und Arsène Wenger


Ein weiterer triftiger Grund, warum Özil Wenger und Co. erhalten bleiben will, ist der beinahe finalisierte Transfer von Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund zu Arsenal. Özil forderte Verstärkungen, ​letztlich hoffte man, den Offensivspieler mit den ​Verpflichtungen von Aubameyang und Ex-Bundesliga-Star Mkhitaryan zu überzeugen. Dieser Plan scheint nun in der Tat aufgegangen zu sein, obwohl man mit Theo Walcott und Alexis Sánchez zwei hochkarätige Spieler abgab. 


Eine offizielle Bestätigung steht derzeit noch aus. Auch wie lange Özil seinen Vertrag verlängern wird, ist noch nicht durchgesickert. Özil war zuletzt auch mit Klubs aus der italienischen Serie A wie Juventus Turin in Verbindung gebracht worden. Im Zuge seiner Verlängerung wird Özil, der für die 'Gunners' 182-mal auflief, 36 Tore erzielte und 63 weitere vorbereitete, wohl auch auf einen Titelgewinn hoffen. Die letzte Meisterschaft liegt bereits 14 Jahre zurück.