​Seltsame Bilder im Robert-Schlienz-Stadion: Zum ersten öffentlichen Training des neuen Stuttgart-Trainers Tayfun Korkut kamen rund 250 Zuschauer - und blieben die gesamte Zeit leise, wie der ​Kicker berichtet.


Weder Applaus noch Buhrufe noch Pfiffe: Bei der ersten Trainingseinheit des VfB Stuttgarts unter der Leitung von Tayfun Korkut herrschte eine Gespensterstimmung. Während der kompletten 90 Minuten war es laut Kicker keinen einzigen Zwischenruf von den Zuschauern.



Nach der Einheit sprach Torwart Ron-Robert Zieler über die Zusammenarbeit mit Korkut, den er bereits aus Hannover kennt: "Wir hatten eine recht erfolgreiche Zeit in Hannover. Er kann sehr gut mit den Spielern umgehen. Er hat eine gute Trainingssteuerung und ist auch gut in taktischen Dingen", lobte der Nationalspieler seinen neuen Trainer.


Ansgesprochen auf die kritischen Reaktionen in den sozialen Netzewerken und die Stille am Trainingsplatz, gab sich Zieler diplomatisch: "Wir müssen die Reaktion ausblenden, solche Dinge passieren heutzutage. Es ist wichtig, dass wir alle zusammenhalten."