Gleich vier Spielerverträge laufen beim FC Bayern im Sommer 2018 aus. Es bleibt also nicht mehr viel Zeit, um sich mit den Stars auf eine Verlängerung zu einigen - sofern beide Seiten Gesprächsbereitschaft zeigen. In diesen Tagen wollen die Verantwortlichen vor allem mit Arjen Robben, Franck Ribéry und Sven Ulreich in Kontakt treten. Auch Rafinha muss eine Grundsatzentscheidung treffen.


Der FC Bayern oder das kongeniale Duo "Robbery" ist eigentlich kaum vorstellbar. Allerdings befinden sich die beiden 34-Jährigen inzwischen in einem vergleichsweise hohen Fußballeralter. Der Anspruch, möglichst immer spielen zu wollen, ist jedoch geblieben. Wie passt das mit den Vorstellungen des deutschen Rekordmeisters zusammen?

Genau mit dieser Frage dürften sich die Klub-Bosse in den vergangenen Wochen ausgiebig beschäftigt haben. Laut Informationen der ​SPORT BILD wollen sie den genannten Spielern bereits in den kommenden Tagen ihre Ergebnisse präsentieren - und diese lesen sich erst einmal ziemlich gut.


Dürfen "Robbery" weiter gemeinsam zaubern?


Zwar sind die Entscheidungen noch offen, doch Arjen Robben dürfte gute Karten für eine Vertragsverlängerung haben. Bleibt der Niederländer verletzungsfrei, kann er noch ein weiteres Jahr dranhängen. 

Franck Ribéry gilt trotz seiner französischen Herkunft inzwischen als Ur-Bayer. Seit über zehn Jahren trägt er bereits das Trikot der Roten. Zuletzt konnte er mit seinem großen Willen überzeugen. Auch wenn er mit Kingsley Coman einen starken Konkurrenten auf der Außenbahn hat: Ribéry ist immer für den besonderen Moment gut - und er möchte unbedingt bleiben.


Hat Ulreich Blut geleckt und will nun mehr?


Sven Ulreich fühlt sich in München ebenfalls pudelwohl, wenngleich er mit der Rückkehr von Manuel Neuer natürlich wieder ins zweite Glied rutschen würde. Der FCB würde angeblich gerne für mehrere Jahre mit dem Keeper verlängern. Stellt sich nur die Frage, ob Ulreich nach seinen vielen guten Spielen im Tor nicht Blut geleckt hat. 

FC Bayern Muenchen v SV Werder Bremen - Bundesliga

Gibt sich Ulreich nach der Neuer-Rückkehr mit der Ersatzbank zufrieden?



Bei Rafinha hingegen hatte man zuletzt den Eindruck, dass er gerne in seine Heimat Brasilien zurückkehren würde. Einen guten Back-up wie ihn könnten die Bayern allerdings schon gebrauchen.