Der SV Werder Bremen schlägt auf dem Transfermarkt zu und holt dabei einen Mann, der bislang nicht in den Medien mit den Hanseaten in Verbindung gebracht wurde. Der Wechsel von Milot Rashica an die Weser steht nämlich kurz bevor. Werder gibt für den Youngster jedoch viel Geld aus. Rashica soll bereits am Mittwoch mit der Mannschaft trainieren.

Der Akteur weilt aktuell in Bremen und hat den Medizincheck bereits bestanden. Am späten Nachmittag berichtete bereits die DeichStube, dass der Kosovo-Albaner am Klinikum Links der Weser gesichtet wurde. Nun müssen nur noch letzte Details geklärt werden, wie Manager Baumann gegenüber der vereinseigenen Webseite verriet. "Nach dem Ausfall von Fin haben wir nach einem Spieler geschaut, der eine gewisse Geschwindigkeit und ähnliche Spielanlagen in der Offensive mitbringt. Milot ist ein Spieler, der genau in dieses Anforderungsprofil passt und uns sofort weiter hilft. Ich gehe davon aus, dass er bereits morgen mit der Mannschaft trainieren wird."

Sparta Rotterdam vs Vitesse Arnhem - Cup Semifinal

Wird einer der teuersten Transfers der Vereinsgeschichte in Bremen: Milot Rashica


Rashica wird nach unseren Informationen einen Vierjahresvertrag bis Sommer 2022 an der Weser unterschreiben und den Grün-Weißen knapp acht Millionen Euro an Ablöse kosten. Der Vollzug wird jedoch erst am Mittwoch bekanntgegeben. 


Der 21-jährige Rashica spielte bislang für Vitesse Arnheim und konnte sich in dieser Spielzeit an acht Treffern beteiligen. In der vergangenen Saison fiel der Flügelspieler durch seine starken Leistungen in den Niederlanden auf und sorgte mit 14 Vorlagen und vier Toren für ordentlich Aufsehen. Der VfB Stuttgart und Hannover 96 sollen ebenso an Rashica interessiert gewesen sein, der sich nun jedoch für Werder entschieden hat.