West Broms Mittelfeldspieler Grzegorz Krychowiak hat mit einer Spitze auf die Leihe von Liverpools Daniel Sturridge reagiert. Nach dem überraschenden Pokal-Erfolg seines Teams gegen die 'Reds' kommentierte der Pole den Transfer des Stürmers mit viel Galgenhumor.


​Am vergangenen Samstag schlug ​West Bromwich Albion den FC Liverpool in der vierten FA-Cup-Runde mit 3:2. Der Vorletzte der Premier League warf Jürgen Klopps 'Reds' damit überraschend aus dem Pokal. Zwei Tage später gaben die beiden Klubs bekannt, dass Angreifer ​Daniel Sturridge bis zum Saisonende leihweise für West Brom stürmen wird. 

"Verpflichtet. Besiegelt. Sturridge. Willkommen bei Albion", schrieb der Klub aus der Nähe von Birmingham unter ein Bild von Sturridge im neuen Trikot. Sturridges künftiger Kollege Grzegorz Krychowiak kommentierte prompt - und ließ sich eine Spitze gegen den FC Liverpool nicht nehmen. 


"Wenn du uns nicht schlagen kannst, schließ dich uns an", schrieb der polnische Nationalspieler unter den offiziellen Tweet seines Teams. Dahinter setzte er gleich ein Dutzend Lach-Smileys. West Brom blieb neben dem Pokalsieg auch beim ersten Auftritt in dieser Spielzeit an der Anfield Road unbesiegt. Am 17. Premier-League-Spieltag trennten sich die Teams Mitte Dezember torlos.

Der defensive Mittelfeldspieler ist derzeit selbst nur bis zum Saisonende zu West Brom ausgeliehen, nachdem er sich bei Paris Saint-Germain nicht durchsetzen konnte. Beim Tabellen-19. kommt der 28-Jährige seit dem vierten Premier-League-Spieltag auf 14 Startelf-Einsätze, dreimal wurde er eingewechselt. 

England v Poland - FIFA 2014 World Cup Qualifier

Bald gemeinsam am Ball: Krychowiak (l.) und Liverpool-Leihgabe Sturridge.



Sturridge soll nun helfen, Krychowiaks aktuellen Klub doch noch in der Liga zu halten. Angesichts von drei Punkten Rückstand auf das rettende Ufer wird sich der Pole über die Ankunft des englischen Nationalstürmers freuen. Unter Jürgen Klopp war Sturridge in Liverpool meist nur zweite Wahl und kam in der laufenden Spielzeit neunmal in der Liga zum Einsatz. Lediglich fünfmal stand er in der Anfangsformation und konnte dabei zwei Treffer erzielen. Der verletzungsgeplagte Angreifer wurde lange Zeit auch mit einem Wechsel zu Inter Mailand in Verbindung gebracht.