LEVERKUSEN, GERMANY - JANUARY 28: Heiko Herrlich head coach of Leverkusen reacts during the Bundesliga match between Bayer 04 Leverkusen and 1. FSV Mainz 05 at BayArena on January 28, 2018 in Leverkusen, Germany. (Photo by Maja Hitij/Bongarts/Getty Images)

Bayer 04 Leverkusen: Diese 4 Akteure könnten noch gehen

Die Winter-Transferperiode neigt sich dem Ende zu. Die deutschen Teams haben noch bis Mittwoch Abend, 18 Uhr, Zeit, sich mit neuen Spielern zu verstärken.


Bei Bayer 04 Leverkusen könnten dahingehend noch vier Spieler den Verein verlassen. Um wen es sich dabei handelt, seht ihr hier!

1. Tin Jedvaj

Nach seinem Haarriss im Schienbein und der langen Ausfallzeit hat Tin Jedvaj bei Bayer 04 Leverkusen einen relativ schweren Stand. Der 22-Jährige hat in diesem Winter versucht, eine Alternative zu finden und Bayer 04 zu verlassen, jedoch legte Trainer Heiko Herrlich sein Veto ein. Demnach kann es sich die Werkself "gar nicht leisten, auf Tin zu verzichten", so der Coach im kicker. Herrlich steht für einen gesunden Konkurrenzkampf innerhalb der Mannschaft und blockte daher die Anfrage von Jedvajs früheren Klub Dinamo Zagreb ab.


Doch aus Erfahrungen kennt man die Schlussphase der Transferperioden gut und man weiß, wie schnell es am Ende doch noch mit einem Wechsel gehen kann. Daher sollte man hier noch ein Auge drauf haben, wie sich die Situation bis Mittwochabend darstellt.

2. Joel Pohjanpalo

Wie die AS berichtet, soll der FC Málaga sehr an einer Leihe von Joel Pohjanpalo interessiert sein. Das Tabellenschlusslicht der Primera Division hofft durch die Treffer des 23-jährigen Finnen wieder in die Spur finden zu können. Es wäre für alle Beteiligten die wohl beste Option, denn "Danger" will spielen und benötigt Spielpraxis und die Leverkusener wollen ihn nicht fest abgeben.


Auch aus diesem Grund liegt dem Stürmer nach Informationen des kicker eine Vertragsverlängerung unterm Bayer-Kreuz vor. Sollte diese Verlängerung des Kontraktes, der aktuell noch bis 2019 läuft, zu Stande kommen, dürfte Pohjanpalo wohl leihweise wechseln.

3. Vladlen Yurchenko

Eigentlich sollte Vladlen Yurchenko einer der Spieler sein, die vom Abgang von Hakan Calhanoglu profitieren sollten. Auch Manager Jonas Boldt sagte noch im Sommer, dass der Ukrainer das Zeug dazu habe, sich auf der damals noch vakanten Position durchsetzen zu können. Doch der 24-Jährige konnte dem nicht gerecht werden.


So zog er sich außerdem noch eine Verletzung zu und befindet sich aktuell im Aufbautraining. Ein Wechsel scheint wohl für Yurchenko der nächste Schritt zu sein. Sein Kontrakt läuft im Sommer aus.

4. Marlon Frey

Die Zeit von Marlon Frey bei Bayer 04 Leverkusen scheint vorbei zu sein. Der 21-jährige Mittelfeldspieler konnte sich nach seinem Leihgeschäft beim 1. FC Kaiserslautern nicht bei der Werkself durchsetzen und steht oftmals gar nicht im Kader.


Ein Wechsel noch in diesem Winter scheint für Frey die beste Option zu sein. Spätestens im Sommer wird er wohl ohnehin gehen, denn sein Vertrag bei Bayer läuft dann aus.