David Beckham ist zurück im großen Fußballzirkus. Die englische Fußballlegende wird künftig Klub-Besitzer in der amerikanischen MLS. Am Montagabend erhielt Beckham mit seiner Franchise aus Miami offiziell die Lizenz, eine Mannschaft für den Ligabetrieb anzumelden.


Feuer frei für David Beckham! Der mittlerweile 42-Jährige, der in seiner aktiven Karriere für Manchester United, Real Madrid, Paris Saint-Germain, den AC Mailand und bei LA Galaxy unter Vertrag stand, wird künftig eine Franchise aus Miami in der MLS leiten. „Unsere Mission, einen MLS-Klub nach Miami zu bringen, ist jetzt abgeschlossen. Wir sind sehr zufrieden, dankbar und aufgeregt“ wird Beckham von der SportBild zitiert. 

Teamname und Vereinslogo der neuen MLS-Franchise sollen in den kommenden Tagen verkündet werden. Das Team wird voraussichtlich im Jahr 2020 zum Ligabetrieb stoßen. Beckham hat bereits mit seiner künftigen Vereinsführung Land erworben, auf dem ein Stadion für ca. 25.000 Zuschauer entstehen soll.