Nach dem Wechsel von Alexis Sánchez vom FC Arsenal zu Manchester United verdichten sich die Anzeichen, dass Zlatan Ibrahimovic die 'Red Devils' verlassen wird. Der schwedische Stürmerstar steht vor einem Transfer zu LA Galaxy. In der Major League Soccer könnte der 36-Jährige seine Karriere beenden.


Bereits im vergangenen Jahr standen die beiden Vereine im Kontakt, doch aufgrund der verheerenden Knieverletzung des Spielers wurde der Deal vorerst auf Eis gelegt. 

Auch aktuell kann Zlatan Ibrahimovic nicht auflaufen, da er im Dezember einen Rückschlag hinnehmen musste. ​Ab nächster Woche soll der exzentrische Kicker allerdings wieder ins Training einsteigen können.


Flüchtet Ibrahimovic vor Neuzugang Sánchez?


Wie ​ESPN berichtet, sollen die Klubs große Fortschritte in Hinblick eines Transfers gemacht haben. In dieser Saison kam 'Ibrakadabra' gerade mal auf sieben Einsätze - und es spricht wenig dafür, dass sich dies ändern könnte. Aufgrund der Verpflichtung von Sánchez wird José Mourinho den Schweden vermutlich eher auf die Bank oder die Tribüne setzen.

Der ManU-Coach selbst erklärte, dass ihn der Spieler noch nicht persönlich über seinen Wechsel aufgeklärt hat. Vielmehr habe der Portugiese die Infos nur dem TV und der Zeitung entnehmen können. "Wenn es wahr ist und er sich eine Zukunft bei einem anderen Klub und in einem anderen Kand wünscht, sind wir hier, um zu helfen, die Bedingungen dafür zu schaffen, damit sein Leben nicht schwierig wird", so der Startrainer.