​Bei RB Leipzig sucht man natürlich stets unabhängig von den Bedürfnissen des Profi-Kaders nach perspektivischen Verstärkungen. Während sich die Verpflichtung von Umaro Embalo in die Länge zieht, versuchen die Sachsen ihr Glück in Frankreich.


Wie nämlich RMC Sport berichtet, hat RB Leipzig Stade Brest ein "gutes Angebot" für Lenny Pintor unterbreitet. Der bis 2020 gebundene Akteur steht aber auch auf dem Zettel des FC Arsenal und Manchester City.

Der französische Zweitligist hat es nicht eilig mit dem Verkauf seines Juwels. Sollte ein attraktives Angebot eingehen, wird man wohl darüber nachdenken müssen. Der 17-jährige Junioren-Nationalspieler Frankreichs wird zumeist auf der offensiven Außenbahn eingesetzt.​​