Auf der Suche nach einem neuen Innenverteidiger wird Borussia Mönchengladbach wohl auf einen Bekannten zurückgreifen. Wie der kicker heute noch berichtete, wird Reece Oxford aller Voraussicht nach für ein weiteres halbes Jahr von West Ham United ausgeliehen. Nur ein kleines Problem könnte diesen Transfer theoretisch noch zum Scheitern bringen.


Wie der kicker berichtet, soll der 19-jährige Innenverteidiger in dieser Woche bei der Borussia vorgestellt werden. Oxford, der bereits in der Hinrunde für den VfL auflief und dabei vier Pflichtspiele absolvierte, soll die Wunschlösung von Sportdirektor Max Eberl sein.


Trotz der sehr weit fortgeschrittenen Entwicklung der Gespräche könnte der Transfer am Ende jedoch theoretisch noch scheitern. Der Grund dafür soll laut eines Reporters von The Guardian eine Verletzung eines Teamkollegen sein.

Pedro Obiang, der unter David Moyes im zentralen Mittelfeld spielt, hat sich eine Verletzung am Innenband zugezogen und wird für die nächste Zeit ausfallen. Den freigewordenen Platz im Kader könnte dann Reece Oxford übernehmen.

FBL-ENG-FACUP-WIGAN-WEST HAM

Sollte die Verletzung von Obiang (Bild) am Ende jedoch keine Rolle spielen, wird Oxford bis Saisonende auf Leihbasis kommen. Eine feste Verpflichtung wird für Borussia Mönchengladbach wohl kaum zu stemmen sein. Die Hammers verlangen 20,5 Millionen Euro für den Verteidiger.