​Der VfB Stuttgart hat nur wenige Stunden nach der Entlassung von Hannes Wolf einen Nachfolger präsentieren können. Wie die Schwaben offiziell mitteilten, wird Tayfun Korkut das Amt als Cheftrainer übernehmen. Der 43-Jährige erhält einen Vertrag bis Sommer 2019.

Der gebürtige Stuttgarter, der bereits in der Jugend beim VfB als Trainer aktiv war, kehrt somit nach einer halbjährigen Pause in die Bundesliga zurück. Zuletzt hatte Korkut bei Bayer Leverkusen als Feuerwehrmann fungiert, durfte allerdings aufgrund schwacher Leistungen nicht über den Sommer hinaus bleiben. Auch bei seiner vorigen Station, dem 1. FC Kaiserslautern, konnte der Türke nur einen schwachen Punktschnitt vorweisen. Dennoch trauen ihm die VfB-Verantwortlichen zu, die Mission Klassenerhalt zu schaffen. 


Korkut wird am Dienstag die erste Einheit als Chefcoach der Schwaben leiten.