​Nachdem er zweimal unentschuldigt im Training des SV Werder Bremen fehlte, wurde Lamine Sane von seinem Arbeitgeber suspendiert. Bis zum Ende der Winter-Transferperiode wird er wohl erfolgreich seinen Abgang forcieren.


Am heutigen Montagmorgen räumte der gebürtige Franzose mit senegalesischem Pass seinen Spind in Bremen, um seine neue Aufgabe im Ausland anzugehen. Ein Abnehmer zeichnet sich ab. 

Wie nämlich RMC Sport berichtet, hat sich der SV Werder mit dem FC Metz auf ein Leihgeschäft von Lamine Sane bis zum Saisonende ​​geeinigt. Demnach soll der 30-jährige Innenverteidiger bei seinem neuen Klub innerhalb der nächsten 24 Stunden ankommen.


Wie es aussieht, wird sich also Werder neben Izet Hajrovic auch von Lamine Sane bis zum Schluss der Transferperiode trennen können. Der FC Metz befindet sich auf dem allerletzten Platz der Ligue 1.