Am Sonntagabend lud der FC Barcelona Deportivo Alaves ins heimische Camp Nou ein, um den 16. der spanischen Liga auseinanderzunehmen. Dies haben zumindest wohl die meisten Fans im Vorfeld der Partie erwartet.


Gewinne eine Rundreise nach London, um beim Spiel zwischen Chelsea und Barcelona dabei zu sein


FBL-ESP-LIGA-BARCELONA-ALAVES

Marc-Andre ter Stegen musste mal wieder sein Team mit Glanzparaden retten


In der Realität zeigte Alaves von Beginn an eine kampfbetonte Aufopferung in der Defensive, mit der sich Barca schwer tat. Trotz vieler Chancen konnten die Katalanen in der ersten Hälfte nicht zur Führung kommen.


Und demgegenüber nutzten die Gäste die schockierende Unaufmerksamkeit von Barcelona aus, um in der 23. Minute in Führung zu kommen. Alaves-Stürmer John Guidetti wurde mit einem tiefen Pass auf die Reise Richtung Barca-Strafraum geschickt. Im Eins-gegen-Eins mit Marc-Andre ter Stegen setzte sich der Schwede durch, obwohl er beim Abschluss ausrutschte.

Barcelona v Deportivo Alaves - La Liga

Lionel Messi reagiert nach seinem verschossenen Freistoß


Schon wenige Minuten zuvor kassierte Barca das Gegentor fast früher in derselben Art, doch ter Stegen konnte stark eingreifen. Die Abwesenheit von Sergio Busquets, der gemeinsam mit Jordi Alba eine Pause bekam und auf der Bank sitzen durfte, machte sich klar bemerkbar. Bei Konter-Attacken des Gegners war einfach niemand zugegen.


In der 42. Minute sorgte Lionel Messi mit einem Freistoß für Aufsehen. Der Argentinier traf aber bei seinem Versuch nur den rechten Pfosten. Mit dem 0:1-Ergebnis ging es zum Halbzeitpfiff in die Kabine.

Barcelona v Deportivo Alaves - La Liga

Beim zweiten Mal gab es jedoch wenig überraschend den Jubel


In der zweiten Halbzeit sah das ganze komplett anders aus. Cheftrainer Ernesto Valverde reagierte nur wenige Minuten nach dem Anpfiff der zweiten Halbzeit, indem er mit Lucas Digne und Nelson Semedo beide Außenverteidiger auswechselte und dafür Jordi Alba und Sergi Roberto reinbrachte. 15 Minuten später musste auch Philippe Coutinho für Paco Alcacer den Platz räumen.


Und in der 68. Minute fiel fast der Ausgleich. Nach einem tollen Pass von Messi stand Suarez frei vor dem gegnerischen Keeper. Fernando Pacheco hielt jedoch bravourös - und legte zwei Minuten später nach.

Barcelona v Deportivo Alaves - La Liga

Duarte entschärft akrobatisch eine brenzlige Situation


Im Strafraum-Gewimmel parierte der 25-jährige Spanier zweimal gegen Paulinho, Duarte entschärfte schließlich mit einer Klärungsaktion per Fallrückzieher die Situation. Gegen die Dauer-Offensive des Tabellenersten konnte Alaves jedoch nicht lange standhalten.


Iniesta setzte sich in der 72. Minute bärenstark auf der linken Außenbahn durch und flankte den Ball zu Luis Suarez, der aus spitzem Winkel den 1:1-Ausgleich erzielte. Lionel Messi legte 12 Minuten später mit einem traumhaften Freistoß aus 20 Metern nach. Daran hat man sich aber schon gewöhnt.

FBL-ESP-LIGA-BARCELONA-ALAVES

Philippe Coutinho hatte kein besonders erfolgreiches Startelf-Debüt im Barca-Dress


Erneut verhalfen die taktischen Änderungen von Valverde Barca zum Sieg. Deportivo Alaves zeigte eine couragierte Leistung und nutze die große Abwehrschwäche des Gegners aus, doch letztendlich scheiterte man ein wenig auch an den Entscheidungen des Unparteiischen.


In der 87. Minute kam es nämlich zu einem klaren Handspiel von Samuel Umtiti im Strafraum, der vom Schiedsrichter ignoriert wurde. Die Spieler von Alaves waren deshalb nach dem Schlusspfiff außer sich. Genugtuung könnte man vielleicht durch einen Umstand erhalten.

FBL-ESP-LIGA-BARCELONA-ALAVES

John Guidetti nach seinem 1:0-Treffer 


Luis Suarez droht nämlich nachträglich mächtig viel Ärger. Der Uruguayer trat gegen Alaves-Verteidiger-Duarte, was der Schiedsrichter nicht gesehen hat. In den folgenden Tagen kann man wohl mit einer Strafe rechnen.