MADRID, SPAIN - DECEMBER 06: Pierre-Emetic Aubameyang of Borussia Dortmund stands prior to start  the UEFA Champions League group H match between Real Madrid and Borussia Dortmund at Estadio Santiago Bernabeu on December 6, 2017 in Madrid, Spain. (Photo by Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images)

Transfer-Countdown: Die 10 heißesten Bundesliga-Gerüchte im Check

In drei Tagen schließt das Transferfenster. Höchste Eisenbahn also für die Bundesligisten, um die letzten Deals unter Dach und Fach zu bringen. Die folgenden Transfers könnten noch über die Bühne gehen: 

1. Umaro Embalo zu RB Leipzig

Weit fortgeschritten sind die Verhandlungen zwischen RB Leipzig und Benfica Lissabon bezüglich eines Transfers von Supertalent Umaro Embalo. Das 16-jährige Eigengewächs von Benfica soll die 'Bullen' rund 20 Millionen Euro kosten, Embalo hält sich zurzeit bereits in Leipzig auf. Einigen müssen sich Leipzig und Benfica noch auf die genauen Details der Ablösezahlung, unter Dach und Fach soll der Transfer am Montag gebracht werden.


Wechselwahrscheinlichkeit: 95 Prozent

2. Abdul Rahman Baba zum FC Schalke 04

Der FC Schalke 04 wird aller Voraussicht nach noch einmal auf dem Transfermarkt tätig. Nachdem sich die 'Knappen' bereits per Leihe die Dienste von Juves Marko Pjaca sicherten, kommt nun auch noch Abdul Rahman Baba auf Leihbasis zu den Königsblauen. Der Linksverteidiger vom FC Chelsea, der bereits in der vergangenen Saison für Schalke spielte, wird zum Medizincheck in Gelsenkirchen erwartet. „Er wird zum Me­di­zin­check kommen, und wir wer­den die For­ma­li­tä­ten in den nächs­ten ein, zwei Tagen über die Bühne brin­gen", wird Sportvorstand Christian Heidel von der Bild zitiert. Die Leihe soll über 18 Monate laufen.


Wechselwahrscheinlichkeit: 90 Prozent

3. Pierre-Emerick Aubameyang zum FC Arsenal

In den letzten Zügen der Transferperiode steht die Causa Pierre-Emerick Aubameyang weiterhin auf der Kippe. Der Gabuner, der sich mit dem FC Arsenal bereits über einen Wechsel einig sein soll, sitzt in Dortmund auf gepackten Koffern. Wie BVB-Sportdirektor Michael Zorc gegenüber Sky bekannt gab, konnten sich der BVB und die Londoner noch nicht auf eine Ablösesumme einigen. Sollten die 'Gunners' ihr Angebot allerdings nachbessern, wird Aubameyang noch im Winter in die britische Hauptstadt wechseln.


Wechselwahrscheinlichkeit: 80 Prozent

4. Reece Oxford zu Borussia Mönchengladbach

Nachdem Reece Oxford bereits in der Hinrunde auf Leihbasis für Borussia Mönchengladbach spielte, forcieren die 'Fohlen' nun auch für die Rückrunde ein weiteres Leihgeschäft. Laut einer Wasserstandsmeldung von Max Eberl von vor drei Tagen, "sieht es sehr gut aus, dass wir ihn erneut ausleihen können." Mit dem Spieler soll bereits eine Einigung vorliegen, lediglich West Ham United, Oxfords aktueller Arbeitgeber, muss von Max Eberl final überzeugt werden.


Wechselwahrscheinlichkeit: 70 Prozent

5. Marc Bartra zu Betis Sevilla

Marc Bartra könnte Borussia Dortmund noch im Winter verlassen. Der spanische Innenverteidiger spielt seit der Amtsübernahme von Peter Stöger keine Rolle mehr beim BVB, mit Manuel Akanji wechselte zudem ein weiterer Konkurrent in der Abwehrzentrale an die Strobelallee. Bartra, der seine Chancen auf eine WM-Nominierung wahren möchte, soll ein Angebot von Betis Sevilla  vorliegen. Steine würde der BVB seinem Innenverteidiger wohl nicht in den Weg legen.


Wechselwahrscheinlichkeit: 50 Prozent

6. Patrick Kammerbauer zum SC Freiburg

Patrick Kammerbauer steht zum freien Verkauf. Der 20-Jährige wird seinen Vertrag beim 1. FC Nürnberg nicht verlängern und könnte den Verein noch im Winter verlassen . "Gut möglich, dass sich in den nächsten ein, zwei Tagen, etwas tut", deutete Sportdirektor Andreas Bornemann unlängst an. Heißester Favorit auf die Verpflichtung des Defensiv-Allrounders soll der SC Freiburg sein.


Wechselwahrscheinlichkeit: 50 Prozent

7. Olivier Giroud zu Borussia Dortmund

Sollte Pierre-Emerick Aubameyang noch in der laufenden Transferphase zum FC Arsenal wechseln, könnte es zum Domino-Effekt kommen. Denn offenbar würde der BVB den Franzosen Olivier Giroud gerne auf Leihbasis verpflichten, falls Auba geht. Sein Trainer Arsene Wenger betonte zuletzt zwar noch den Stellenwert, den Giroud für ihn und Arsenal hat, offenbar darf er allerdings gehen, sofern die 'Gunners' einen Ersatz haben. Neben dem BVB soll sich auch der FC Chelsea  um die Dienste Girouds bemühen. Laut einem Medienbericht aus England  soll Giroud einen Wechsel nach Dortmund ablehnen.


Wechselwahrscheinlichkeit: 35 Prozent

8. Luca Caldirola zu Cagliari Calcio

Luca Caldirola kann seine Zelte beim SV Werder Bremen abbrechen. Der Italiener spielt in den Planungen von Sportdirektor Frank Baumann und Trainer Florian Kohfeldt keine Rolle. Dem Innenverteidiger steht es daher frei den Verein zu verlassen, sofern Bremen ein "lukratives Angebot" unterbreitet wird. Interesse meldete zuletzt der Serie-A-Club Cagliari Calcio an. Laut eigenen Aussagen  würde Caldirola - trotz Reservistenrolle - am liebsten aber in Bremen bleiben.


Wechselwahrscheinlichkeit: 35 Prozent

9. Michy Batshuayi zu Borussia Dortmund

Ein weiteres Puzzle-Stück im Transfer-Drama um Pierre-Emerick Aubameyang ist Michy Batshuayi. Der Belgier wird beim BVB als potenzieller Nachfolger für Auba gehandelt. Zur Realisierung des Transfers im Winter müsste allerdings noch viel geschehen: Voraussetzung ist, dass Pierre-Emerick Aubameyang die Westfalen gen Arsenal London verlässt, der FC Chelsea noch einen Stürmer verpflichtet und sich der BVB auf die Kürze noch mit den 'Blues' und mit Batshuayi einigt. Viel Konjunktiv also in der Personalie Batshuayi.


Wechselwahrscheinlichkeit: 15 Prozent

10. Dominik Kaiser zum Hamburger SV

Der Hamburger SV buhlt seit Wochen um die Dienste von Dominik Kaiser. Der Mittelfeld-Stratege spielt bei RB Leipzig keine Rolle mehr. Von einer Einigung scheinen der HSV und Vize-Meister RB Leipzig jedoch weit entfernt zu sein. Durch den verbleib von Walace an der Elbe können die Norddeutschen den Transfer finanziell nicht stemmen. "Dieser Transfer ist dadurch sehr unwahrscheinlich geworden", wird Sportdirektor Jens Todt von der Bild zitiert. Ob der aktuellen Klammheit schließt auch Heribert Bruchhagen weitere Transfers nahezu kategorisch aus : "Ich will nichts ausschließen, aber ich gehe mit großer Wahrscheinlichkeit davon aus, das wir mit diesem Kader die Rückrunde bestreiten", verriet er der MoPo.


Wechselwahrscheinlichkeit: 10 Prozent