​Der FC Schalke 04 hat mit dem 2:0-Sieg über Aufsteiger VfB Stuttgart den ersten Rückrundensieg perfekt gemacht und steht damit vor dem Leverkusen-Spiel am Sonntagnachmittag auf dem zweiten Tabellenplatz. Großen Anteil am ersten Dreier der zweiten Halbserie hat vor allem Innenverteidiger Naldo, der sich mit seinem Führungstreffer zum 1:0 eindrucksvoll zurückmeldete und nebenbei neuer brasilianischer Rekordspieler der Bundesliga ist. 


Der Brasilianer stelle die Weichen in der 14. Spielminute durch seinen Führungstreffer per Kopf nach Flanke von Daniel Caligiuri schon früh auf Sieg und hatte so großen Anteil am ersten Erfolg der Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco in der Rückrunde. Nachdem man in den ersten beiden Spielen noch mit 1:3 gegen Vizemeister RB Leipzig verloren hatte und am vergangenen Wochenende daheim gegen Aufsteiger Hannover 96 nicht über ein 1:1-Remis hinauskam, steht man nach dem Dreier zumindest vorerst wieder auf dem zweiten Tabellenplatz hinter Rekordmeister FC Bayern München.

VfB Stuttgart v FC Schalke 04 - Bundesliga

Brachte S04 mit seinem Führungstor gegen den VfB schon früh auf die Siegerstraße: Abwehrchef Naldo


"Es ist nicht einfach, in Stuttgart zu gewinnen. Bislang hatten nur die Bayern und Leverkusen hier gewonnen", lobte Naldo sich und das Team nach Abpfiff für den gelungenen Auftritt. "Wir haben heute enorm viel Mentalität und Aggressivität an den Tag gelegt, sodass der Sieg verdient ist. Allerdings hätten wir auch mehr Tore erzielen können - wie zuletzt gegen Hannover. Kono (Yevhen Konoplyanka, Anm. d. Red.) hat in ein, zwei Situationen Pech gehabt", so der Brasilianer weiter. 


Insgesamt zeigte sich der mittlerweile 35-Jährige aber hochzufrieden mit dem Auftritt von S04. "Wenn wir noch konzentrierter zu Werke gehen, können wir noch höher gewinnen. Ich freue mich vor allem über die Tatsache, dass wir zu Null gespielt haben. Das ist auch ein schöner Tag für mich."


Versüßt wird der ohnehin schon gute Tag auch noch durch den neuen Naldo-Rekord, den er mit seinem Einsatz gegen die Schwaben aufstellte. Der Abwehrmann ist mit nun 337 Bundesligaspielen neuer alleiniger brasilianischer Rekordspieler der Bundesliga und löst den ehemaligen Bayern-, Leverkusen- und HSV-Profi Ze Roberto ab. "Es ist eine Ehre, Ze Roberto als Rekordbrasilianer abzulösen. Das zeigt, dass ich immer meine Mannschaft unterstütze. Dass ich mich dabei noch mit meinem fünften Tor belohne, ist toll. Wir haben heute als Mannschaft eine konzentrierte Leistung abgerufen. Die Stimmung bei uns ist fantastisch - ich freue mich, ein Schalker zu sein", so der Rekordmann abschließend.