Perfekt! Wie der 1. FC Union Berlin am Samstagmittag bekannt gab, wechselt Marvin Friedrich von FC Augsburg zu den Köpenickern aus Berlin. Der 22-Jährige hat sich mit den Hauptstädtern auf einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 verständigt, der für die 1. und 2. Bundesliga Gültigkeit besitzt. Der Innenverteidiger erhält die Nummer fünf!

Union Berlin hat auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Die Köpenicker sahen für die Abwehr noch Handlungsbedarf und verpflichteten den Innenverteidiger Marvin Friedrich aus Augsburg „Es ist schön in Berlin angekommen zu sein. Ich bin fit, motiviert und freue ich mich darauf, mich nun beim 1. FC Union Berlin beweisen zu können", freute sich Friedrich über die neue Aufgabe und fügte hinzu: "Es ist ein besonderer Verein mit einer besonderen Atmosphäre im Stadion. Die möchte ich möglichst schnell vom Platz aus erleben.“


Mit Manuel Friedrich erhalten die Berliner einen Spieler, der über höherklassige Erfahrung verfügt. „Mit Marvin Friedrich haben wir einen jungen Innenverteidiger für uns gewinnen können, der bereits viele Erfahrungen auf hochklassigem Niveau gesammelt hat. Aufgrund seiner inzwischen auskurierten Verletzung hat er zuletzt in der Regionalliga gespielt, kommt aber aus dem vollen Mannschaftstraining des FC Augsburg. Wenn es ihm gelingt, sein Potenzial auszuschöpfen, wird er unsere Mannschaft verstärken“, sagte sich Helmut Schulte.


Der Abwehrspezialist fiel nach seinem Wechsel von Schalke zu Augsburg im Sommer 2016 auf Grund eines Beckenschiefstands ein halbes Jahr lang aus. Anschließend kam er nur in der zweiten Mannschaft des FCA zum Einsatz. Die Augsburger, die immer noch großes Potenzial in Friedrich sehen, sicherten sich eine Rückholoption.