​Nachdem in der Vergangenheit mehrfach über einen Wechsel von Cristiano Ronaldo zurück zu Manchester United berichtet wurde, äußerte sich der Portugiese nun zu seiner persönlichen Situation und bekannte sich zu seinem aktuellen Arbeitgeber Real Madrid. Trotz der aktuellen sportlichen Krise will der Rekordtorschütze der Nationalmannschaft und der "Königlichen" auch in Zukunft weiter für den spanischen Rekordmeister auf Torejagd gehen.


Wie der bald 33-Jährige nach seiner Auszeichnung zum Best Player of the Year im Interview mit der chinesischen Fußballapp Dongqiudi erklärte, plane er seine Zukunft weiterhin in der spanischen Hauptstadt und dort bei Rekordmeister Real Madrid. "Natürlich mag ich es, hier zu leben. Ich bin seit 2009 in dieser Stadt und ich liebe das Klima und die Menschen. Es ist nah an Portugal und du kannst mit dem Auto dorthin fahren. Spanien ist ein tolles Land, ich liebe es. Natürlich will ich hier bleiben, ich liebe diesen Klub", bekannte sich CR7 zu seinem aktuellen Arbeitgeber.

FBL-CLUB-WORLD CUP-REAL MADRID-GREMIO

Hat noch lange nicht genug von Titeln und Profifußball: Weltfußballer und Real-Superstar Cristiano Ronaldo 


​Zuletzt wurde der amtierende Weltfußballer immer wieder mit einer möglichen Rückkehr zu Manchester United in Verbindung gebracht, da er angeblich unzufrieden mit seinem Gehalt in Madrid sein soll. Demnach soll er das gleiche Salär fordern wie seine beiden Dauerkonkurrenten Lionel Messi und Neymar. Die "Königlichen" sollen sich zudem schon länger mit dem brasilianischen Superstar und Ex-Barca-Star von Paris St. Germain beschäftigen und ihn als Ronaldo-Nachfolger an die Concha Espina lotsen wollen. 


Die aktuelle sportliche Schieflage mit Real stimmt den titelhungrigen Ronaldo derweil naturgemäß unzufrieden. "Wir sind dieses Jahr nicht so gut gestartet, stehen in La Liga nicht gut da und sind auch in der Copa del Rey ausgeschieden. Wir sind nicht glücklich, sowohl die Spieler als auch der Verein sind es nicht. Aber im Fußball kann sich so vieles so schnell ändern. Wir müssen motiviert bleiben und hart arbeiten, weil wir weiterhin immer noch die Chance haben, die Champions League zu gewinnen. Und danach kommt die Weltmeisterschaft. Unser Ziel ist es, die Champions League zu gewinnen, weil es die größte Trophäe ist. Wir sind natürlich enttäuscht, weil wir bislang nicht auf dem nötigen Level waren. Ich hoffe, die Situation bessert sich. Und der einzige Weg, etwas zu ändern, ist weiter und noch härter zu arbeiten."


Trotz seines Alters glaubt der Superstar, auch weiterhin auf höchstem Level spielen zu können. "Ich muss mich vorbereiten, um auf diesem hohen Level bleiben zu können. Für mich ist das Alter nicht so wichtig, wenn du auf deinen Körper und deine Mentalität achtest und die richtigen Dinge tust und mit Vorsicht hart arbeitest. Die letzten zwei Jahre waren die erfolgreichsten in meiner Karriere. 2017 war ein großartiges Jahr und zeigt, dass das Alter nicht wirklich das Wichtigste ist. Ich bin glücklich und kann noch eine lange Zeit weitermachen. Ich bin gewillt, weiter zu arbeiten, die Arbeit zu genießen und Titel zu gewinnen. Ich fühle mich gut und bin bereit für noch ein paar Jahre mehr", so der Rekordtorschütze der Vereinsgeschichte. Cristiano Ronaldo steht beim amtierenden Champions-League-Sieger noch bis Sommer 2021 unter Vertrag, dann wäre er 36 Jahre alt.